Weihnachts-Poker-Hype in der Spielbank Wiesbaden – ISA-GUIDE.de

Weihnachts-Poker-Hype in der Spielbank Wiesbaden

Weit über 100 Pokerbegeisterte bevölkerten am gestrigen Weihnachtsabend den Pokerbereich der Spielbank Wiesbaden. Trotz des zweiten Feiertages (oder gerade deswegen) machten sich 60 Rookies und zusätzlich über 40 Cashgame Spieler auf den Weg nach Wiesbaden.

Das Bild zeigt die beiden Gewinner des Abends Bereits um 17:00 Uhr war der erste Cashgame Tisch dicht umlagert und Rufe nach einem zweiten Tisch wurden laut Einige Spieler kamen wie bisher gewohnt erst im Laufe des Nachmittags, um sich zum Turnier anzumelden. Doch diesmal war alles ganz anders. Das Turnier war bereits seit vielen Stunden ausverkauft. Das neue Anmeldeverfahren (online mit Kreditkarte auf der Homepage der Spielbank Wiesbaden) hatte sich bei den meisten blitzartig herumgesprochen und scheint sich offensichtlich bestens zu bewähren. Wieder einmal hat die Spielbank Wiesbaden in Sachen Turniermanagement den Nerv des Publikums getroffen. Jetzt lohnt es sich endlich – mit einem sicheren Platz in der Tasche – auch von weiterher anzureisen.

Zu Turnierbeginn dann das gewohnte Bild, die „Seat open“ Rufe kamen zügig und viele zog es nach dem Ausscheiden zu den in der Spitze fünf Cashgame Tischen. Hold`em No Limit, Omaha Pot Limit, für jeden war etwas dabei.

Spektakulär war das Heads-up zwischen Frau Andelic und Herrn Bumb. Die Chipleader Position wechselte ständig zwischen den beiden hin und her, bis Frau Andelic zwei große Pötte gewinnen konnte.

Die Chipverteilung lag damit bei 82.000 zu 8.000 zu Gunsten von Frau Andelic. Herr Bumb hatte aber wohl noch eine Haarlocke vom Christkind in der Tasche: Er ging 2 Mal mit 7 ♦ und 2 ♠ All-in, die denkbar schlechteste Hold`em Hand – und gewann beide!

So konnte er am Ende glücklich und zufrieden das Turnier doch noch für sich entscheiden, das ganz nebenbei auch noch sein allererstes war.

www.spielbank-wiesbaden.de – info@spielbank-wiesbaden.de