Rookie-Turnier muss Champions League Tribut zollen

Wiesbaden, 06. Dezember 2006. Zum ersten Mal war ein Rookie-Poker-Turnier der Spielbank Wiesbaden deutlich nicht ausverkauft. Nur 51 Rookies fanden sich zum gestrigen Turnier ein. Ein Grund hierfür war sicherlich die Entscheidung in der Gruppenphase der Champions League.

Unter der souveränen und charmanten Leitung von Turnierfloorperson Kirstin Molnar lieferten sich die Anwesenden die übliche spannende Pokerschlacht. Laute All-In Rufe, entspanntes Gelächter, aber auch enttäuschtes Murren erfüllten den wie immer von Zuschauern gut besuchten Pokerraum.

Nach einigem Kampf und etlichen unglücklichen „Beats“ hatte sich gegen 23:00 Uhr der Final-Table formiert.

9 Männer und eine Frau – welch ungleicher Kampf. Dennoch schaffte es Frau Möller in die Geldränge und freute sich über 310,- Euro Preisgeld. Respekt!

Herr Wandel, der phasenweise der Low Stack am Tisch war, konnte sich mit einigen gewagten „Moves“ wieder herankämpfen und lag schließlich Heads-up mit Herrn Pawlowski. Schnell einigten sich die Beiden auf einen Deal und spielten nur noch zum Vergnügen den Turniersieger aus. Hierbei konnte sich Herr Pawlowski durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch an Beide!

Noch ein kurzer Hinweis in eigener Sache. Für unser Christmas-Poker-Festival vom 15. bis 18. Dezember sind noch einige wenige Plätze frei, Anmeldungen, auch per Überweisung oder Kreditkarte, sind zur Zeit noch möglich. Nähere Infos auf unserer Homepage.

Auf bald in Wiesbaden!

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen