Pokerfieber in der Spielbank Wiesbaden – Liveturniere schlagen Online-Poker – ISA-GUIDE.de

Pokerfieber in der Spielbank Wiesbaden – Liveturniere schlagen Online-Poker

Nachdem in den USA das Poker-Onlinespiel verboten wurde, berichten viele der Gäste, dass in den Internet Poker-Rooms ohne die „Amis“ nichts mehr los sei. Außerdem sei ihnen die Spielabwicklung zu undurchsichtig und die Kostenseite mit Entry-Fees, Gebühren für das Einlösen von Auslandsschecks, etc., zu hoch. Das Gegenteil sei in der Spielbank Wiesbaden der Fall: 100 % Ausschüttung der Buy-in`s, kein Entry-Fee, professionelle Dealer und eine unschlagbare Live-Atmosphäre!

So auch am gestrigen Abend, an dem sich ab 20:00 Uhr die anfänglichen 5 Tische bis 23:00 Uhr auf den Final-Table reduzierten. Ein „Bad Beat“ für seinen Gegner machte Herrn Schuhmacher, den späteren Sieger, zum Chipleader. Er hatte ein 7-7, sein Gegner A–4. Der Flop zeigte 2-3-5 (Nuts-Straße). Als River und Turn kamen noch 7-7. Herr Schuhmacher gewann somit mit dem Vierling!

Bei der Platzverteilung im Geld (1 – 6) konnten manch gute Hände ihrem Spieler kein erfolgreiches Ende bescheren. So verliert Herr Kern (6. Platz) mit A–D gegen Pocket 3, die sich zum Full entwickelten. Herr Marzius (5. Platz) geht mit K–8 suited All-In und verliert gegen Pocket 6 (wird Drilling). Herr Richter (4. Platz) hat Pik König – Pik 9, sein Kontrahent Pik As – Pik 7, und gewinnt mit High-Card As.

Beim letzten Showdown hat Herr Stein, der am Ende den 2. Platz belegen konnte, D-2, Herr Schuhmacher K–B. Der Flop zeigte 3-4-As, der Turn die Dame, der River den König. So brachte auch beim Final-Show-Down erst die letzte Karte die Entscheidung. Der Zweitplatzierte Herr Stein verpasste damit nur knapp das Double, da er bereits am Vorabend das hochdotierte Montagsturnier gewonnen hatte.

www.spielbank-wiesbaden.de – info@spielbank-wiesbaden.de