Freundschaftliche Atmosphäre am Final-Table – erfolgreiches Rookie-Poker-Turnier der Spielbank Wiesbaden

Acht waschechte Rookies hatten zum gestern wieder ausgebuchten Poker-Turnier in der Spielbank Wiesbaden eingecheckt, doch leider schaffte (noch) keiner von ihnen den Sprung an den Final-Table.

Aber auch beim Poker macht ja bekanntlich Übung den Meister. Alle Neueinsteiger werden, nach eigener Aussage, ihre Pokerfähigkeiten nun öfter in der Spielbank Wiesbaden trainieren.

Nachdem sich einige Teilnehmer bereits am Cash-Game, das an Turniertagen immer schon ab 17:00 Uhr startet, warm gespielt hatten, erlebten sie das erste Highlight bereits im ersten Spiel des Turniers: Paar 9, Paar Damen und Paar Asse – das Board zeigte schließlich Dame, 9 und As! Also erklang schon vor der Pause einige Male ein „All-In“, das durch das darauf folgende „Seat open“ offensichtlich nicht glücklich beendet werden konnte. So wurde rasch der nächste Cash-Game Tisch eröffnet. Das Ziel der Spieler, in kürzester Zeit weitere Kontrahenten aus dem Turnier zu drängen, wurde zügig umgesetzt, so dass der Final-Table um 22:30 Uhr stand. Hier war öfter zu beobachten, dass die beste Hand erst auf dem River „abgebohrt“ wurde . So entwickelte sich ein Flush mit den Hole-Cards Pik 4, Pik 9. Blankes Entsetzen beim Favorit mit A-A , der sich im Spielverlauf nie als Verlierer sah.

Weitere 4 Spieler, die allesamt als Underdogs an den Final-Table gekommen waren, mussten ihre Hoffnung auf ein Stück vom Preisgeld-Kuchen schnell begraben. Herr Thomas und Herr Hassan dominierten als Chipleader (jeweils 17.000 Chips) den Tisch und ließen weder leichtsinnige noch gut vorgetragene Bluffs durchgehen. Um kurz nach 23:00 Uhr ging es nur noch ums Geld. Gewagte Manöver waren nun nicht mehr zu beobachten. Wer raiste, hatte quasi schon gewonnen – Bis auf 2 Mal, was dann allerdings in beiden Fällen auch den Totalverlust der Chips bedeutete. …da waren`s nur noch Vier. Die verbliebenen Herren waren aber an weiterem Nervenkitzel nicht mehr interessiert und einigten sich bei annähernd gleichem Chipstand auf eine Preisgeldteilung. Alle hatten damit ihr Buy-in von 75,- Euro verzwölffacht. Zufriedene Gesichter der Gewinner, da am Final-Table eine freundschaftliche Atmosphäre herrschte und keiner den anderen noch auf die Plätze verweisen musste. So ging ein Rookie-Turnier schon vor Mitternacht zu Ende, die Cash-Games hingegen liefen noch bis 03:30 Uhr.

Nicht verpassen sollten alle Pokerfreunde das Wiesbadener Christmas-Poker-Festival vom 15.-18. Dezember in der Spielbank Wiesbaden, das am 18.12. mit der Ausschüttung der Jahres-All-Over Wertung der Montags-Turniere seinen Höhepunkt finden wird.

www.spielbank-wiesbaden.de – info@spielbank-wiesbaden.de

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen