Kämpferische Spiele, begeisterte Zuschauer – der ganz normale Wahnsinn beim Rookie-Poker-Turnier der Spielbank Wiesbaden – ISA-GUIDE.de

Kämpferische Spiele, begeisterte Zuschauer – der ganz normale Wahnsinn beim Rookie-Poker-Turnier der Spielbank Wiesbaden

Wiesbaden, 01. November 2006. Niemand hatte etwas anderes erwartet – das Rookie-Poker-Turnier der Spielbank Wiesbaden war auch am gestrigen Dienstag mit 60 Teilnehmern restlos ausgebucht. Hinzu kamen die üblichen Fangruppen, die der spannenden Atmosphäre im Pokerbereich das i-Tüpfelchen aufsetzten.

Zu Beginn des Turniers herrschte noch eine sehr lockere und freundschaftliche Stimmung. Doch schon nach den ersten Blind-Erhöhungen laut Time-Table begann das ehrgeizige Ringen um jede Position.

Besonders gut gespielte, aber unglücklich verlorene Hände wurden von den Zuschauern mit kurzem Applaus honoriert.

Erst am Final-Table erreichte der Kampf um den Titel des besten Pokerspielers seinen Höhepunkt, denn allen Spielern war der Siegeswille förmlich auf die Pokerstirn geschrieben. Jeder der nun ausgeschiedenen Spieler wurde von den Zuschauern lautstark verabschiedet. Ein letzter Handschlag mit den am Tisch verbleibenden restlichen Finalisten – und schon ging deren Jagd auf die Chips der Gegenspieler weiter.

Nach knapp zwei Stunden am Final-Table – was für ein Rookie-Turnier als recht ausgiebiges Finale eingestuft werden kann – konnte sich Herr Duttine als Sieger des Abends mit 1.570,- Euro Preisgeld feiern lassen. Dass er sich über diesen Erfolg bei seiner erst zweiten Turnierteilnahme besonders freute, konnte jeder verstehen.