Poker, Poker und kein Ende – Turnierbegeisterung in der Spielbank Wiesbaden ungebrochen – ISA-GUIDE.de

Poker, Poker und kein Ende – Turnierbegeisterung in der Spielbank Wiesbaden ungebrochen

Mittlerweile ist es ein vertrautes Bild in der Spielbank Wiesbaden: Der „Table X“, der an Turniertagen für die wartenden Turniergäste schon um 17:00 Uhr eröffnet wird, war beim Eintreffen der Turniercrew um 19:30 Uhr bereits voll besetzt, die zusätzlichen 60 Turnierplätze waren alle ausgebucht.

Kurz bevor um 20:00 Uhr der Startschuss zum Turnier fiel, war im gesamten Pokerbereich kaum noch ein Durchkommen, da viele Teilnehmer wie üblich ihre Fans zur Unterstützung mitgebracht hatten.

Am gestrigen Abend waren die Spieler besonders angriffslustig. Schon bald ertönten die ersten Rufe „seat open“. Die Spannung stieg, als nur noch 2 Turniertische übrig waren und ein Raunen ging durch die Menge bei jedem Gast, der ausschied.

Um 22:15 war es dann soweit. Glückliche 10 Spieler hatten den Final-table erreicht. Nun wurde viel vorsichtiger gespielt und nur langsam schied ein Teilnehmer nach dem anderen aus. Besonders hart wurde um den 6. Platz gekämpft. Die Siebte musste sich mit zwei Paar Assen (As, 6) geschlagen geben. Spannend war auch der Kampf um Platz 6. Nach dem Flop und dem Turn lagen 6, 7, 8, 9 auf dem Board. Ein Gast hatte die Straße mit 4 und 5, der Gewinner allerdings hatte die 10! Platz 5 schied aus gegen ein Full House 5-er. Kurios war die Entscheidung zwischen Platz 3 und 4. Es gewann „High card“ Dame gegen 10.

Beim Kampf um Platz 2 ging Herr Lollert „All-in“ und musste sich einem Paar 6-er von Herrn Finn geschlagen geben. Herr Finn verlor schließlich mit zwei Paar Buben (Bube, 8) gegen den „Full Buben“ von Herrn Pieschel, der hocherfreut die Siegprämie von 1570,- Euro entgegen nahm.

www.spielbank-wiesbaden.de – info@spielbank-wiesbaden.de