Spielbank Wiesbaden: “Doppelte Chance“ oder “der Tag davor“

Wiesbadener X-MAS Double Chance am 17.12.2015

Aus dem Tagebuch eines Turnier-Direktors

Mein heutiger Tagesablauf ist schnell erzählt und noch weniger spektakulär wie die letzten Tage. Ich hab nämlich mal grad gar nix gemacht, ……gefrühstückt, auf die Couch für ein Nickerchen.

Auch heute fahre ich früh ins Geschäft und schau mal wer schon da ist. Dünn isses, wieder keine Parkmöglichkeiten. Also melde ich noch drei für das Main-Event an und geh‘ in die Kantine Kaffee trinken.

Um 20.00 Uhr ist die Hütte dann voll, das „double chance“ steht auf dem Programm. Einige besprechen noch die Strategie …… Nimmt man die kompletten 8000 Chips oder erst mal die Hälfte? Geschmacksache – denk‘ ich …… und so denken das auch die meisten der Teilnehmer.

Es startet zäh, noch später als beim Rebuy-Turnier …… und der Flachs „werden wir fertig?“ bekommt einen bitteren Beigeschmack. Aber wird schon! Ich geh mal eine rauchen ……! Heute gibt es eine Menge enger calls und noch mehr „bad beats“.
Zwei Bekannte von mir erwischt es ganz bitter gegen einen 1-Outer: Autsch! Und das kurz vorm Final-Tisch!

Spät wird dieser gestartet …… so 2 Uhr rum und es verspricht eine zähe Angelegenheit zu werden. Gleich zu Beginn AA gegen DD für fast 50% aller Chips … die Damen setten! Da hat es sogar „motor-mouth“ die Sprache verschlagen!

Um es nicht in die Breite zu treten …… die Minuten verrinnen, Action gibt es viel, aber wenige calls. Die letzten 5 liefern sich eine All-in Schlacht, aber meist kann einer der Duellanten den Kopf aus der Schlinge ziehen. Und mir schmerzen die Füße! Um 3.30 Uhr einigen sich die Finalisten auf einen Deal, zufrieden und motiviert …… 3 melden sich direkt für’s Main-Event an …… Freeroll!

Also …… Wer morgen noch spielen will … es sind noch 19 Plätze frei. Und so ein Preispool von 70.000 € schmeckt doch vor Weihnachten umso besser!

Der Sepp bummelt und geht …… ich bummle und schreib noch ein wenig. Ich freu mich auf morgen, aber jetzt nix wie heim …… Ich gönn mir noch ein Gläschen. Schläft man auch besser!

Gute Nacht

Die Gewinner des Turniers:

1.N. N.4.080,- €
2.N. N.3.550,- €
3.M. D.3.050,- €
4.D. Dzajic2.470,- €
5.N. N.1.260,- €
6.Paolos 661.080,- €
7.MRX900,- €
8.N. N.720,- €
9.N. N.540,- €
10.Aleksandar Dobranic360,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 154 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 300 € Texas Hold’em Freeze-Out
  • 8.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 18.000,- € Preisgeldpool
  • 6 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 5/10 (250) und 5/5 (250)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40-80)/Bad-Beat-Jackpot 29.876 €

Turnierleiter: Sebastian Richter

Heute geht es in unserem X-MAS Poker-Festival 2015 um 19:00 Uhr weiter mit der No Limit Hold‘em Main-Event 1st Day mit Buy-In 1000 €.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung