Eine Spezialeinheit nimmt ein illegales Spielcasino auf Phuket hoch

Phuket. Am Sonntagnachmittag konnte eine Spezialeinheit bestehend aus Polizei und Militär ein illegales Spielcasino in Chalong hochnehmen. Obwohl sich mehr als 100 Menschen in der Anlage befanden, konnten die Beamten „nur“ 40 Personen verhaften.

„Nachbarn haben uns einen Tipp gegeben, dass in einem Haus in Baan Kok Tanot Soi 3 täglich illegale Glücksspiele stattfinden sollen. Ganz offensichtlich hätte dort niemand Angst vor dem Gesetz, hatten die Nachbarn uns berichtet“, erklärte Herr Pakpoom Intharasuwan, einer der leitenden Ermittler aus Phuket.

Laut Polizeibericht befanden sich rund 100 Menschen innerhalb der gut ausgerüsteten Spielhalle. Allerdings konnten die Beamten nur 40 Personen verhaften. Unter ihnen sollen sich auch hohe Regierungsoffiziere befunden haben.

„Im Inneren des Hauses fanden wir viele Menschen die ein bekanntes Drei-Würfelspiel namens „High-Low“ (Hoch-Tief) spielten. Außerdem fanden wir noch Spielautomaten in dem illegalen Casino“, berichtet Herr Pakpoom.

Alle Glücksspiel Utensilien wurden beschlagnahmt und zusammen mit den verhafteten Personen auf die Polizeistation in Chalong gebracht. Gegen alle Personen wurde eine Anzeige wegen illegalem Glücksspiel ausgestellt.

„Wir schätzen den Tipp aus der Nachbarschaft und sind den Personen dankbar. Es war eine ziemlich große Festnahme“, erklärte Herr Pakpoom gegenüber der lokalen Presse.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung