Spielbank Aachen informiert: Nur noch wenige Wochen in historischer Kulisse spielen

„Rien ne vas plus“ ab Ende Mai im Neuen Kurhaus und im Kapuziner Karree

Sängerin Daliah Lavi und Schauspieler Curd Jürgens bei der Spielbank-Premiere 1976. (Foto: WestSpiel)

Sängerin Daliah Lavi und Schauspieler Curd Jürgens bei der Spielbank-Premiere 1976. (Foto: WestSpiel)

Aachen, 21. April 2015. Wer noch einmal durch das eindrucksvolle Säulenportal des Kurhauses schreiten und in den „alten“ Spielbank-Sälen sein Glück versuchen möchte, sollte sich beeilen. Denn im Neuen Kurhaus heißt es nach dem letzten Öffnungstag am 31. Mai buchstäblich „Rien ne vas plus / Nichts geht mehr“. Beim Automatenspiel im Kapuziner Karree gehen die Lichter schon einen Tag früher aus.

Ab 3. Juni werden dann beide Spielbereiche unter einem Dach am neuen Standort „Tivoli“ vereint. „Ein ganz neues, ganzheitliches Spielbank-Erlebnis auf rund 2.000 Quadratmetern“ verspricht Direktor Thomas Salinger den Besuchern. „Allein schon durch das zeitgemäße Angebot von Automaten- und Klassischem Spiel unter einem Dach wird an der Krefelder Straße eine ganz andere Atmosphäre herrschen. Wir werten beide Bereiche auf, an den Wochenenden wird etwa das elegante Französische Roulette wieder zum festen Repertoire gehören. Automatenfans können sich auf viele brandneue Geräte freuen.“

Das Französische Roulette zog bei der Eröffnung viele Gäste in seinen Bann. Am Standort Tivoli wird das elegante Spiel wieder belebt. (Foto: WestSpiel)

Das Französische Roulette zog bei der Eröffnung viele Gäste in seinen Bann. Am Standort Tivoli wird das elegante Spiel wieder belebt. (Foto: WestSpiel)

Die Spielbank Aachen zählt zu den traditionsreichsten in Deutschland und war nach dem Krieg die erste neu eröffnete Spielbank in Nordrhein-Westfalen. Viel Nostalgie und Geschichte steckt in den Sälen im Neuen Kurhaus an der Monheimsallee. Zahlreiche Anekdoten, mitunter auch skurrile, haben sich über die Jahre hier abgespielt. Etliche Prominente gaben sich hier die Ehre, etwa Gunter Sachs, Harald Juhnke, Udo Jürgens, Loriot oder Karl Lagerfeld. Die erste Roulette-Kugel warf Daliah Lavi, gemeinsam mit Curd Jürgens bei der Premiere-Feier der Spielbank.

Grund für Wehmut gibt es aber nicht, „wir freuen uns auf unseren neuen, modernen Standort und werden die Eröffnung im Juni mit unseren Gästen gebührend feiern“, so Thomas Salinger. Der Umzug wurde notwendig durch die seitens der Stadt geplanten Revitalisierungsarbeiten im Neuen Kurhaus. Wenn diese mit einem neuen Nutzungskonzept abgeschlossen sind, plant die Spielbank in einigen Jahren die Rückkehr an den Traditionsstandort. Bis dahin ist im Tivoli jeden Tag ein „Heim-Spiel“.

Wer noch einmal die geschichtsträchtige Atmosphäre in den Spielbank-Sälen im Neuen Kurhaus erleben möchte, hat nur noch bis Ende Mai Zeit. (Foto: WestSpiel)

Wer noch einmal die geschichtsträchtige Atmosphäre in den Spielbank-Sälen im Neuen Kurhaus erleben möchte, hat nur noch bis Ende Mai Zeit. (Foto: WestSpiel)

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung