Spielbank Duisburg informiert: „The Art of Gaming“ – Spielbank Duisburg wirbt in der Landeshauptstadt

The Art of Gaming – Imagewerbung der Spielbank Duisburg in Düsseldorf (Foto: WestSpiel)

The Art of Gaming – Imagewerbung der Spielbank Duisburg in Düsseldorf (Foto: WestSpiel)

Duisburg, 23. Januar 2015. Die Spielbank Duisburg wirbt seit heute auf einer Düsseldorfer Straßenbahn – mit farbenfrohen Jetons und Spielkarten im Pop-Art-Stil und dem Claim „The Art of Gaming“.

„Wir wollen mehr Präsenz in Düsseldorf zeigen“, erklärt Jochen Braun, Direktor Spielbank Duisburg. „Eine der erfolgreichsten Spielbanken Deutschlands liegt vor der Haustür – nur eine halbe Autostunde von der Landeshauptstadt entfernt. Mit einem faszinierenden Event-Angebot und einer Spitzengastronomie. Das interessiert natürlich auch die vielen internationalen Messebesucher in Düsseldorf. Daher werben wir in englischer Sprache.“
„The Art of Gaming – Just a Short Ride Away“. Der Claim unterstreiche die kurze Distanz und das hohe Niveau der Duisburger Spielbank.
Drei Monate lang kann man nun dieses Werbemotiv als Ganzgestaltung einer Straßenbahn und an drei Linienbussen in Düsseldorf bestaunen.

(Foto: WestSpiel)

(Foto: WestSpiel)

(Foto: WestSpiel)

(Foto: WestSpiel)

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung