Spielbank Hohensyburg informiert: Spannende Endrunde des WestSpiel Automaten Turniers 2014 (WAT) in der Spielbank Hohensyburg

300 WAT-Finalisten spielten um mehr als 54.000 Euro. Erfurter errang Platz Eins mit 15.000 Euro Siegprämie.

Das engagierte WestSpiel-Team bereitete den 300 Finalisten aus ganz Deutschland in der Spielbank Hohensyburg ein hochspannendes WAT-Finale 2014. (Foto: WestSpiel)

Das engagierte WestSpiel-Team bereitete den 300 Finalisten aus ganz Deutschland in der Spielbank Hohensyburg ein hochspannendes WAT-Finale 2014. (Foto: WestSpiel)

Duisburg/Dortmund, 14. Oktober 2014. WestSpiel hatte zum Finale des WestSpiel Automaten Turniers auf die Hohensyburg geladen – mit überwältigender Resonanz. 300 Teilnehmer aus ganz Deutschland, begleitet von Freunden und Familie, reisten mit Bussen aus den verschiedenen WestSpiel-Standorten an. Was man sonst eher von großen Pokerturnieren gewohnt ist, spielte sich vergangenen Samstag bei den Turnierautomaten ab: Nervenkitzel non-stop.

Für die Teilnehmer war es der Höhepunkt einer Turnierserie, die sie monatelang mit einer spannenden Vorrunden-Dramaturgie in Atem gehalten hatte. In den Spielbanken Aachen, Bad Oeynhausen, Bremerhaven, Bremen, Duisburg und Dortmund-Hohensyburg konnten sie sich für ein Startgeld von 10 Euro für das große Finalspektakel in Dortmund qualifizieren.
Die 300 Automatenfans lieferten sich ein packendes Showdown, das Samstag um 15 Uhr startete und bis 2 Uhr morgens dauerte. Die besten 40 spielten sich in die mit Preisen dotierten Ränge. Den Löwenanteil des Preispools sicherte sich mit seinem Sieg ein Erfurter Teilnehmer und freute sich über 15.000 Euro. Die Plätze Zwei und Drei wurden mit 10.000 Euro und 5.000 Euro belohnt. Insgesamt wurden 54.060 Euro an Preisgeld ausgeschüttet.

Deutschlands große Automatenturnierserie beweist seit nunmehr fünf Jahren eindrucksvoll, dass sich populäre Turnierformate aus dem Klassischen Spiel auch in den Automatenbereich übertragen lassen. Die Spielbank Hohensyburg bot die perfekte Kulisse für das Mega-Event. Mit leckeren Speisen aus der hochprämierten Spielbank-Gastronomie wurde für das leibliche Wohl gesorgt, beim musikalischen Rahmenprogramm mit einer Live-Band herrschte ausgelassene Partystimmung.

„Es war der großartige Abschluss eines packenden Turnierjahres“, zeigt sich Jürgen Hammel, Direktor der Spielbank Hohensyburg, hochzufrieden. „Dass wir mit diesem besonderen Format seit Jahren die Automatenfans in Deutschland begeistern können, verdanken wir auch unseren engagierten Kooperationspartnern, denen ich herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit danke: Coca-Cola, Granini, Dallmayr, D-Systems, GTech, Kuiter und Voigt-Gruppe“.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung