ISA-GUIDE berichtet: „SuperLizzy“ zum Dritten: Vollblutkabarettistin gastiert

Lizzy Aumeier will am 29. Mai das Casino Baden-Baden zum Kochen bringen

Lizzy Aumeier

Lizzy Aumeier

Zum dritten Mal gastiert Lizzy Aumeier im Casino Baden-Baden. Und auch am 29. Mai (20 Uhr) will die bayerische Vollblutkabarettistin die Spielbank wieder zum Kochen bringen. Ihr neues Programm „SuperLizzy“ ist die Antwort auf Superman, Wonderwoman und Godzilla. Die mit dem bayerischen Kabarettpreis 2012 ausgezeichnete Künstlerin verfügt über einen untrüglichen Sinn für Pointen, ein phänomenales Timing und eine Bühnenkraft, die ihresgleichen sucht. Sie ist eine Anti-Diva, die als „Sexgöttin aus der Oberpfalz“ nicht nur für, sondern auch mit ihrem Publikum spielt und mühelos jede Bühne erobert. Dieses Mal will sie die Welt erklären und dabei versuchen zu retten, was zu retten ist. Durch ihre Zeitreise werden die Geschichte der sieben Weltwunder, die Verbannung Napoleons, das Verschwinden des Bernsteinzimmers und die Mondlandung neu beleuchtet und zum galaktischen Vergnügen. Begleitet wird Lizzy Aumeier von General h.c. Tatjana Shapiro.

Karten zu 23 Euro (inkl. Casino-Eintritt) sind an der Casino-Reception (täglich ab 14 Uhr), an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de erhältlich.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung