Casino Bregenz mit starkem Geschäftsjahr 2013

Das umsatzstärkste Casino von Casinos Austria erweitert 2014 und öffnet sich hin zum Festspielplatz

Casino Bregenz (Foto: Casinos Austria)

Casino Bregenz (Foto: Casinos Austria)

Das abgelaufene Geschäftsjahr war für das Casino Bregenz mit einem Umsatz von rund 62 Millionen Euro sehr erfolgreich. Zwei Drittel der Gäste kommen aus dem benachbarten Ausland und schätzen das Komplettangebot im Casino Bregenz. Denn Spiel, Spaß, Unterhaltung und Haubengastronomie im Casino Restaurant Falstaff findet man im Casino am Bodensee unter einem Dach. Die zahlreichen Events und Veranstaltungen runden das Angebot ab.

Das Casino Bregenz liegt mitten im Festspielbezirk neben Europas größter Seebühne und verbindet den Bodensee mit dem neu entstehenden Seestadtareal. Seit dem Umbau des Vorarlberg Museums wurde die Bregenzer Kulturmeile um ein komplett neu gestaltetes Highlight attraktiver. Das Casino ist neben dem Kunsthaus, dem Landestheater, dem Vorarlberg Museum und dem Festspielhaus einer der gesellschaftlichen Fixpunkte und begehrte Freizeitlocation für ein internationales Publikum.

In den nächsten Monaten erhält das Casino Bregenz mehr Platz. Die Erweiterungsflächen betreffen das Jackpot Casino mit der darüber liegenden Sommerterrasse und den Barbereich im klassischen Casino. Zusammen bedeutet dies eine Erweiterung um ca. 450 m². Die Terrasse hin zum Festspielhaus wird größer, die Außenfassade wird komplett neugestaltet. Mit dem Aufgang zur Sommerterrasse öffnet sich das Casino Bregenz hin zum Festspielplatz, wo über die Sommermonate über 500.000 Menschen flanieren. Der Umbau wird in einer ersten Phase bis zur Eröffnung der Festspiele im Juli 2014 abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten wird der Spielbetrieb ungestört weiterlaufen.

Insgesamt konnte Casinos Austria in seinen zwölf heimischen Casinos im erklärten Glücksjahr 2013 deutlich mehr Besucherinnen und Besucher begrüßen. 2,36 Millionen Gäste, das bedeutet ein Plus von 1,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2012. Diese waren aber einerseits auf Grund der allgemeinen Wirtschaftslage allerdings bei den Einsätzen ein wenig zurückhaltender und streiften teils auch recht stattliche Gewinne ein: Allein der jeweils mit mindestens einer Million Euro dotierte Mega Million Jackpot wurde fünfmal geknackt, auch sonst gab es einige höhere Gewinne zu verzeichnen. Ein leichtes Plus schaffte die Gastronomie, die in der jüngsten Ausgabe des renommierten Gault Millau erstmals in der Geschichte mit insgesamt sechs Hauben ausgezeichnet wurde. Gesamt bedeutete das für die österreichischen Casinos einen Umsatz von 263,1 Millionen Euro, gegenüber 270 Millionen Euro im Jahr davor.

Den Geschäftsbericht der Casinos Austria AG finden Sie unter http://presse.casinos.at.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung