Lange Nacht der Big Bands im Casino Velden

Start in den Frühling mit Big Band Sound

Kelag Big Band (Foto: Casino Velden)

Kelag Big Band (Foto: Casino Velden)

Die Frühlingszeit startet im Casino Velden musikalisch am Freitag, den 11. April 2014 mit der „Langen Nacht der Big Bands“. Fünf großartige Kärntner Big Bands werden abwechselnd im Casineum am See und im Casineum zu sehen und vor allem zu hören sein.

Neben bereits etablierten Bands wie der MS Carinthia Big Band, der Konse Big Band und der Kelag Big Band werden auch zwei Big Bands der „next generation“ ihr Können präsentieren. Um auch der Jugend die Chance auf einen großen Bühnenauftritt zu geben, wurden die Jugendbigband der Musikschule Althofen-Friesach-Metnitz sowie die Spittaler Schülerbigbands unter der Leitung von Mag. Michael Samitz eingeladen. Die Spittaler Schülerbigbands feiern heuer bereits ihr 25-jähriges Bestehen. Somit ist für tolle Stimmung unter allen Swing- und Blues Fans gesorgt. Durch das Programm führt Christian Hölbling.

Eintritt: 24 Euro, mit dem KELAG Plus Club Joker 5 Euro Ermäßigung (für max. 2 Personen).
Kartenvorverkauf: im Casino Velden, täglich ab 14.00 Uhr, Tel. 04274/2064 20100

MS Carinthia Big Band (Foto: Casino Velden)

MS Carinthia Big Band (Foto: Casino Velden)

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung