Profikletterer Stefan Glowacz kommt mit seinem faszinierenden Vortrag ins Casino Velden

Aufbruch ins Abenteuer

Stefan Glowacz (Foto: Klaus Fengler)

Stefan Glowacz (Foto: Klaus Fengler)

Nach dem großartigen Kinoerfolg von „Jäger des Augenblicks“ präsentiert der Extremsportler, Abenteurer und Profikletterer Stefan Glowacz am Mittwoch, den 9. April 2014 um 19.30 Uhr seine neue Vortragsserie „Aufbruch ins Abenteuer“.

In seinem beeindruckenden Multivisionsvortrag stellt Glowacz vier seiner einzigartigen Unternehmungen vor. Den Auftakt bilden die atemberaubenden Felsabbrüche der Verdonschlucht im Herzen der südfranzösischen Provence.

Mit spektakulären Bilder- und Filmsequenzen zeigt er nicht nur Klettern in höchster Perfektion, sondern portraitiert auch die grandiose Umgebung und die Menschen, die in dem kleinen Ort La Palud für´s und vom Klettern leben.

Im zweiten Teil der Show nimmt Stefan Glowacz die Zuschauer mit auf eine exotische Reise in das Hinterland von Brasilien, genauer gesagt nach Minas Gerais.

(Foto: Klaus Fengler)

(Foto: Klaus Fengler)

Dass ein Kletterabenteuer nicht zwangsläufig nur durch höchste klettertechnische Schwierigkeit zu einem Abenteuer wird, zeigt Stefan Glowacz im dritten Teil seines Vortrages. Es gibt nur wenige Informationen über die mystischen Steinsäulen der „Seven Giants“, die sich wie gigantische, bizarre Totems bis zu 50 Meter hoch auf einem Plateau im tiefsten russischen Ural erheben.

Über ein ganz besonderes Abenteuer berichtet Glowacz im letzten Teil der Multivisionsshow: Im Jahr 2011 ist der Abenteurer mit seinen Drillingen nach Kanada aufgebrochen, um gemeinsam den Turnagain River zu befahren. Die Erfahrungen auf dieser Reise waren ebenso intensiv wie prägend.
Karten für den Vortrag sind zum Preis von 15 Euro bei Bergsport Korak in Villach sowie täglich ab 14.00 Uhr an der Garderobe des Casino Velden erhältlich. Reservierungen unter der Tel.Nr. 04274 2064 100 oder velden@casinos.at.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung