Gauselmann Gruppe feiert in London internationale Unternehmenserfolge

London/Espelkamp. Die ICE in London gilt weltweit als Leitmesse der internationalen Gaming-Branche. Vom 7. bis 9. Februar hat die ostwestfälische Gauselmann Gruppe im Londoner Exhibition Centre (ExCeL) bewiesen, dass sie nicht nur in ihrem Heimatmarkt unangefochtener Marktführer ist, sondern auch auf internationalem Parkett zu den Top-Anbietern der Unterhaltungswirtschaft zählt.

Jürgen Stühmeyer (l.), Vertriebsvorstand, und Vorstandssprecher Paul Gauselmann (r.) vor der neuen Black Series auf der Branchenleitmesse ICE.

Mit dem bisher größten ICE-Messestand in der Unternehmensgeschichte waren sich „die Spielemacher“ der Aufmerksamkeit der Besucher und Kunden sicher. Auf über 1500 m² Ausstellungsfläche präsentierte die Gauselmann Gruppe – mit ihren acht größten Tochterunternehmen – eine gigantische Produktshow und die neuesten Gaming-Innovationen sowie Dienstleistungen. Eines der Messehighlights in London war die Black Series aus der Entwicklung des Familienunternehmens. Mit ihrem edlen matt-schwarzen Design und dem grafikstarken Schwarz-Weiß-Spiel „Win City“ war die neuartige Gehäuseserie einer der Hingucker in London.

„Die ICE ist die ideale Plattform, um unsere Entwicklungsstärke über alle Geschäftsbereiche hinweg einem großen Fachpublikum zu präsentieren“, so Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe. „Wir haben in London gezeigt, dass die Produkte und Dienstleistungen, die wir an unserem Hauptsitz zentral entwickeln und produzieren, international erfolgreich sind und unseren Unternehmenserfolg nachhaltig sichern.“ Am Werksstandort Lübbecke laufen sämtliche Fäden der zahlreichen Entwicklungsbüros mit circa 600 Ingenieuren und Technikern zusammen. Von hier aus werden die Produkte der Gauselmann Gruppe an Abnehmer auf der ganzen Welt geliefert und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung