betandwin – Reaktion auf Anfragen im Markt befindlichen Gerüchten

Aufgrund vielfacher Anfragen von Investoren hinsichtlich der hohen Volatilität der betandwin Aktie in den letzten Tagen, möchte die Gesellschaft zur Marktberuhigung beitragen und stellt wie folgt klar:
  • Hinsichtlich der Entwicklung des Unternehmens sind – entgegen vereinzelten Gerüchten am Markt – zum heutigen Zeitpunkt keine außerordentlichen Ereignisse eingetreten, die von den sowohl im Rahmen einer kurz vor der Hauptversammlung abgehaltenen Pressekonferenz als auch anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung getätigten Aussagen beziehungsweise von den in den Quartalsberichten verlautbarten Fakten abweichen. Das laufende dritte Quartal entwickelt sich auch aufgrund der erfolgreichen Neukundengewinnung im zweiten Quartal 2004 (betandwin verweist in diesem Zusammenhang auf die Aussendung im Rahmen der Regelpublizität vom 17. August 2004) über den internen Erwartungen.

  • Die Kapitalerhöhung um 150.000 Aktien, die am 20. August 2004 von der Wiener Börse zum amtlichen Handel zugelassen wurden, stammt aus einer im Mai 2004 durchgeführten Ausübung von performanceabhängigen Vorstandsoptionen aus dem genehmigten Kapital. Somit beläuft sich das Grundkapital der BETandWIN.com Interactive Entertainment AG auf EUR 12.200.950. Über die Details der Optionszuteilung wurde in der Wiener Zeitung vom 3. Juni 2004 gemäß Aktiengesetz berichtet. Diese Optionen stehen in keinem Zusammenhang mit dem Verfallsdatum der von der RCB ausgegebenen Call Optionen. Seitens der Co-CEOs wurden in den letzten Wochen keine betandwin Aktien veräußert.