WrB Germany am 12. April in Frankfurt

Sehr geehrte Kollegen,

die Teilung zwischen Schleswig-Holstein und den übrigen 15 Bundesländern im Bereich Onlineglückspiele bleibt bestehen.

Der mit großer Spannung erwartete Brief der Europäischen Kommission an die deutschen Bundesländer bezüglich des Entwurfes für einen Glücksspielstaatsvertrag bestätigt, dass weiterhin die Möglichkeit besteht, Einfluss auf die Zukunft der Regulierung von Onlineglückspiele in den 15 Bundesländern zu nehmen.

Jetzt das Weißbuch zur Analyse der Auswirkungen des Briefes der Europäischen Kommission bezüglich des Glücksspielstaatsvertrages herunterladen.

Nehmen Sie an der Debatte zum Glücksspielstaatsvertrag und dem Schleswig-Holsteiner Glücksspielgesetz bei der WrB Germany am 12. April zusammen mit den wichtigsten deutschen Stakeholdern auf Regierungs- sowie Branchenseite teil:
  • Martin Stadelmaier (Staatssekretär des Landes Rheinland-Pfalz)
  • Erwin Horak (Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern und Präsidente des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB))
  • Dirk Quermann (CEO, Merkur Interactive GmbH)
  • Jörg Wacker (Direktor Deutschland, bwin.party)
Eine vollständige Übersicht über alle hochrangigen Redner der WrB Germany finden Sie hier.

Unser Standardtarif ist nur noch bis Freitag dieser Woche, 30. März, verfügbar – Jetzt zur WrB Germany anmelden und die Gelegenheit nutzen, sich zusammen mit über 150 Abgeordneten frühzeitig über den Weg zu informieren, den Schleswig-Holstein und die übrigen 15 Bundesländer künftig einschlagen werden.

Schleswig-Holsteins Glücksspielgesetz behält seine Gültigkeit:
  • Analysieren Sie zusammen mit Guido Schlütz (Regierungsdirektor im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, verantwortlich für die Glücksspielaufsicht), wie die Lizenzvergabe bisher funktioniert hat und wie lukrativ das Land Schleswig-Holstein für Ihren Eintritt in den Deutschen Markt ist.
  • Lassen Sie sich von Dr. Christian von Boetticher (Landtagsabgeordneter Schleswig-Holstein) darüber informieren, ob die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein am 6. Mai die Lizensierung für Onlineglückspiele beeinflussen wird und ob der Regulierungsvorgang rückgängig gemacht werden kann.
Jetzt anmelden und von unserem nur noch bis 30. März verfügbaren Standardtarif profitieren (benutzen sie der promo-code WrBISA3).

Ich freue mich darauf, Sie am 12. April zur WrB Germany in Frankfurt begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Silvia Peneva
Konferenzorganisation WrB Germany
e: silvia.peneva@clarionevents.com
t: +44 (0)20 7384 8115

PS: Verpassen Sie nicht die neuesten Entwicklungen in der Debatte um den Glücksspielstaatsvertrages der 15 Bundesländer und eine Vorschau auf die Zukunft von Onlineglückspiele in Schleswig-Holstein bei der WrB Germany – Jetzt anmelden und von unserem nur noch bis Freitag dieser Woche, 30. März,verfügbaren Standardtarif profitieren!