„Golden Jack“ des Monats Februar ging nach Wolfhagen

Berlin/Wolfhagen. Der „Golden Jack“ des Monats Februar 2009 ging nach Nordhessen: Die Spielstätte „Gameland“, Otto-Hahn-Straße 6, in Wolfhagen, erhielt am 20. Februar 2009 die begehrte Branchenauszeichnung und damit die Bestätigung als „besonders vorbildliche Spielstätte“.

Anlässlich der Verleihung durch Klaus Heinen, Leiter der Spielstättenbewertungskommission und AWI-Geschäftsführer Dirk Lamprecht gratulierten den Betreibern Frank und Frank-Gerrit Börgeling, Reinhard Schaake, Bürgermeister der Stadt Wolfhagen, die Stadträte Josef Gollbach, Raven Lehmann und Horst Förste, die Stadtverordneten Helmut Flörke und Norbert Ithner sowie für die Branche Michael Wollenhaupt, 1. Vorsitzender des Hessischen Münzautomaten-Verbandes e.V.


„Golden Jack“-Verleihung in Wolfhagen: Die Betreiber Frank und Frank-Gerrit Börgeling (hinten l. u.r.), Sandra Lotzgeselle, Regionlaleiterin KMS Unternehmensgruppe ( vorn l.), Michael Wollenhaupt ( 2.Reihe 2.v.r.) sowie Klaus Heinen 2.v.r.) mit der Spielstättenleiterin Andrea Behnke (m.) und Mitarbeiterinnen
In kräftigem Gelb und Blau gehalten, auf weite Entfernung deutlich sichtbar, lädt das „Gameland“ auf 320 Quadratmetern rund um die Uhr zu Spielspaß und Unterhaltung ein. Der aktuelle und vielseitige Gerätemix, bestehend aus 24 Unterhaltungsspielgeräten mit Geld-Gewinn-Möglichkeit, fünf Internetterminals, diversen Touchscreengeräten sowie drei sehr gepflegten Billardtischen und einem Snookertisch, präsentiert sich in einem behaglichen und freundlichen, dem römischen Stil angelehnten Ambiente. Aufwendige Wandmalereien, Neoneffekte sowie rustikale Holztäfelungen schaffen dabei den passenden Rahmen in Sachen Gemütlichkeit.

Die neun freundlichen Mitarbeiter um die Teamleiterin Andrea Behnke sorgen neben der fachlichen Betreuung der Gäste für deren leibliches Wohl und tragen entscheidend zum Wohlgefühl bei.
Neben dem umfangreichen Unterhaltungsangebot bietet das „Gameland“ in Wolfhagen regelmäßig Sonderaktionen wie Ladies Day, Billard- und Trendyturniere an, welche sich größter Beliebtheit bei den Gästen der Spielstätte erfreuen.

Betreiber der Spielstätte „Gameland“ ist die KMS Unternehmensgruppe, die dreizehn Spielstätten mit über 140 Mitarbeitern unterhält. Der diesjährige „Februar-Golden-Jack“ ist die zweite Auszeichnung für das Unternehmen. Bereits im Jahr 2006 konnte das „Gameland“ in Wilnsdorf überzeugen.

Dass Spiel und Unterhaltung im „Gameland“ großgeschrieben werden, lässt nicht nur der Name erahnen, sondern wurde nun durch die Auszeichnung mit dem „Golden Jack“ von der Spielstättenbewertungskommission honoriert.

Kontakt: Dirk Lamprecht, Tel.: 030-24 08 77 60
Impressum & Herausgeber (V.i.S.d.P.):
AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH
Postadresse:
Postfach 02 12 90, 10124 Berlin
Hausanschrift:
Dircksenstr. 49, 10178 Berlin
Telefon: 030 / 24 08 77 60
Telefax: 030 / 24 08 77 70
info@awi-info.de