Digibet äussert sich zu den jüngsten Problemen

Vor einigen Wochen häuften sich beim allseits bekannten Wettanbieter Digibet die Kundenbeschwerden. Login-Probleme, verschwundene Wetten und Auszahlungsschwierigkeiten – viele Digibet-Kunden machten sich zurecht Sorgen um ihr Geld und befürchteten, dass der Wettanbieter Zahlungsprobleme hat. Frank Fischer, CTO bei United Game Tech Services, konnte allerdings in einem Interview mit der Wettbasis die Ängste der Kunden ausräumen. „Wir haben das Problem beseitigt und alle aufgelaufenen Überweisungen durchgeführt. Auszahlungen sind Ehrensache und das Geld gehört den Spielern. Unsere Aufgabe ist es, die Sicherheit, Bequemlichkeit und Schnelligkeit zu garantieren. Um das besser machen zu können, haben wir den Anbieter gewechselt und werden in Zukunft damit einen besseren Service anbieten können.“, so Frank Fischer im Gespräch mit der Wettbasis.

Lesen Sie das gesamte Interview und warum es überhaupt zu diesen Problemen gekommen ist auf der Wettbasis.

  • Simon Schüler

    Ich finde es etwas zu einfach die Probleme auf die alte Software zu schieben.
    Da ich als Kunde selber betroffene war, hier eine Schilderung aus meiner Sicht:
    Seit ca. einem Jahr war bereits eine neue digibet.com Plattform angekündigt (auf einer Roadshow und später auf der Website).
    Ende Oktober war digibet.com plötzlich offline. Ein paar Tage später erschien dann die jetzige Website die mehr eine Automatenoberfläche als an eine Gaming Website ist.
    Die ganze Aktion wirkte auf mich eher ad-hoc und chaotisch:
    – Kunden wurden über die konkreten Veränderung und den Zeitpunkt nicht informiert (neue Website, wechsel von Gibraltar nach Malta)
    – Datenübernahme nicht ausreichend getestet (man hätte doch einfach im alten und neuen System ein paar Stichproben machen und vergleichen können)

    Ich hoffe für digibet das die neue Software bald auf dem Stand der alten ist und die Kunden der Marke wieder mehr vertrauen.