12 Mitarbeiter schließen erfolgreich ihre Filialleiterausbildung ab

Die neuen Filialleiterinnen und Filialleiter mit Geschäftsführer Axel Schmidt und den beiden Trainern Gudrun Klerner und Johannes Bollingerfehr.

Die neuen Filialleiterinnen und Filialleiter mit Geschäftsführer Axel Schmidt und den beiden Trainern Gudrun Klerner und Johannes Bollingerfehr.

Kurz bevor sie die Ergebnisse ihrer schriftlichen und mündlichen Prüfung erhalten, sind sie wieder so nervös wie vor der Prüfung zur Filialleitung, die 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den bundesweiten Spielstationen und Spielstuben. Zehn Monate bereiteten sich Nicole Winkels, Anna Christina Fernandes Monteiro, Jo-Ann Murphy, Agnieszka Reitz, Birgit Eschment, Sabrina Matthiessen, Andrea Ullrich, Elisabeth Rohr, Stavros Akritidis, Michaela Müller, Renè Fayed und Monika Lidia Beermann auf ihren Abschluss zum/zur Filialleiter/in vor – und freuten sich, als Geschäftsführer Axel Schmidt allen Teilnehmern ihre Zertifikate überreichen konnte. Das beste Prüfungsergebnis erzielte Stavros Akritidis.

„Ich gratuliere Ihnen zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Weiterbildung. Es freut mich, dass Sie sich mit so viel Engagement und Fleiß auf diese Ausbildung eingelassen haben. Neue Herausforderungen liegen vor Ihnen. Es wird sicherlich in Zukunft nicht immer einfach sein, die eine oder andere Entscheidung zu treffen, aber sie sind nun bestens vorbereitet“, so Axel Schmidt während der Übergabe der Zertifikate. Auch die beiden Trainer Gudrun Klerner und Johannes Bollingerfehr gratulierten den neuen Filialleiterinnen und Filialleitern. „Den Führerschein zum Führen habt Ihr gemacht; nun muss jeder von Euch das Fahren bzw. Führen in der Praxis anwenden“, so die beiden Trainer.

Von Februar bis Ende November absolvierten die neuen Filialleiterinnen und Filialleiter vier Theorieblöcke unter der Anleitung von Gudrun Klerner und Johannes Bollingerfehr. Dabei standen u.a. die Themen Führungsgrundlagen, Transaktionsanalyse, Konfliktmanagement und Arbeitsrecht auf der umfangreichen Agenda. Nach jedem Theorieblock arbeiteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zudem eigenverantwortlich in Peer-Gruppen.

„Die Ausbildung hat sehr viel Spaß gemacht! Wir haben sehr viel gelernt“, lautete abschließend auch das Resümee der Führungskräfte, die sich nach bestandener Prüfung nun auf die vom Vertrieb ausgeschriebenen Standorte als Filialleitung bewerben.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung