Deutscher Lottoverband begrüßt NeoLotto als weiteres neues Mitglied

Hamburg, 02.11.2015 – Zum 1. November hat sich der in Deutschland lizensierte Lotterievermittler NeoLotto dem Deutschen Lottoverband (DLV) angeschlossen. Über die Marke GoLotto ermöglicht das neue Verbandsmitglied die mobile Teilnahme am staatlichen Lotto 6aus49, EuroJackpot, Super 6, Spiel 77 und GlücksSpirale. Im Fokus der Aktivitäten steht hierbei neben der mobilen Website www.golotto.de insbesondere die GoLotto App für iOS, Android und Windows Smartphones.

Der DLV setzt sich als Interessenvertretung der unabhängigen Lotterievermittler konstruktiv für ein faires Miteinander von staatlichen Veranstaltern und privatwirtschaftlichen Vermittlern ein. Die Vermittler sind mit Inkrafttreten des umstrittenen Glücksspielstaatsvertrages im Jahr 2008 in existentielle Bedrängnis geraten, die deutschen Lotterien mussten infolge des Staatsvertrages bis heute rund 20 Milliarden Euro Umsatzeinbußen verbuchen.

„Wenn Lotto in Deutschland erfolgreich fortbestehen soll, braucht es eine europarechtskonforme Lotterie-Regulierung und zeitgemäße Produkte, die sich an den Bedürfnissen der digitalen Gesellschaft orientieren“, so DLV-Präsident Norman Faber.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung