MSV Zossen 07 e.V. schickt B-Junioren mit Spende ins Trainingslager

Robert Hess überreichte die Spende an den MSV Zossen e.V.

Robert Hess überreichte die Spende an den MSV Zossen e.V.

Die Freude über die Spende bei den Verantwortlichen des MSV Zossen 07 e.V. war groß: 2.500 Euro stellte die in Zossen ansässige SFW Organisations- und Unternehmensberatungs-GmbH (SFW) – ein Unternehmen der Schmidt Gruppe – dem Sportverein für seine Arbeit zur Verfügung.

Ein Finanzspritze, die genau im richtigen Moment kam, wie Martina Butzek, erste Vorsitzende des MSV, jetzt bestätigte: „Wir haben die Sportler unserer B-Fußball-Junioren mit diesem Spende in ein Trainingslager schicken können“, berichtet Martina Butzek. An ihr war es auch, ein ausdrückliches Dankeschön für das Engagement des Vereins im Namen des Vereinspräsidiums auszurichten.

Geschäftsführer Robert Hess überreichte den symbolischen Scheck auf dem Trainingsgelände und schaute so einmal beim Training zu. Wie erfolgreich die Fußballer sind, zeigt die aktuelle Tabelle: Mit 64 Punkten haben die Zossener den zweiten Platz schon vor dem letzten Spieltag sicher.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert Trainer und Präsidium die Jugendlichen unterstützen und fördern“, stellt Robert Hess fest. Er freue sich daher sehr, dass die Spende seines Unternehmens so positiv verwandt wurde. „Nur durch stetiges Training wird man immer besser und nur durch gezielte Förderung und gute Anleitung kann man neue Kenntnisse erwerben. Was die Jugendlichen hier im Sport erleben, macht die jungen Menschen auch fit für ihr späteres Berufsleben, wo diese Maximen genauso gelten“, ist sich Robert Hess sicher.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung