Alle Daumen hoch: bet90 mit IMA 2014 höchst zufrieden

Das bet90-Messeteam auf der IMA 2014.

Das bet90-Messeteam auf der IMA 2014.

„Unsere hohen Erwartungen wurden noch übertroffen!“ Das bet90-Management zieht nach vier Messetagen sehr zufrieden Bilanz zur Teilnahme an der IMA 2014 in Düsseldorf.

Der spektakuläre Stand des Wettanbieters war während der gesamten Messe-Dauer äußerst gut besucht. Vor allem aber erwiesen sich die Produktneuheiten von bet90 als voller Erfolg. Die Malteser präsentierten erstmals ihre jüngsten Neu-Entwicklungen: Webshop und Webterminal. Beides Online-Anwendungen, die Shop-Betreibern beziehungsweise Endkunden die Verbindung des stationären Betriebs mit eigenen Endgeräten ermöglichen. Die Produkte überzeugten derart, dass das vorhandene Kontingent schon vor Messe-Ende ausverkauft war.

Aylin Yaren traf an der bet90-Torwand bei vier von sechs Versuchen. Das gab 500 Euro aus der Hand von bet90-Mitarbeiter Ralf Maaßen.

Aylin Yaren traf an der bet90-Torwand bei vier von sechs Versuchen. Das gab 500 Euro aus der Hand von bet90-Mitarbeiter Ralf Maaßen.

Aber nicht nur wegen bet90 ́s spektakulärer Produktneuheiten war der Stand Magnet für die Messebesucher. Magier Srini faszinierte die Gäste mit seinen Zaubertricks, während an der bet90-Torwand Geldpreise bis 30.000 Euro lockten. Der Hauptpreis sollte jedoch nicht auf der IMA bleiben, immerhin vier Schützen und Schützinnen räumten jedoch für vier Treffer je 500 Euro ab – unter anderem Aylin Yaren, Kollegin bei CashPoint. Sticheleien, wo es also wirklich „Cash“ zu gewinnen gibt, gab es für sie natürlich gratis dazu.

Diese und weitere Eindrücke von bet90 ́s Auftritt auf der IMA zeigt dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=9MJ_eD5Q0rw

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung