Casino Kitzbühel: Piano Battle – auf zwei Konzertflügel

Premiere auf der Casino Bühne am 12. Oktober 2013

Christoph Steinbach und Johnny Schütten geben sich die Ehre ein grandioses Pianoduell auf zwei Flügel im Casino Kitzbühel zu spielen. Die Ausnahmekünstler verführen die Gäste zu einer musikalischen Zeitreise durch die Jazzclubs entlang des Mississippi der 20er bis 60er Jahre. Christoph Steinbach ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und Star auf vielen internationalen Konzertbühnen. Christoph Steinbach tourte unter anderem mit den Weltstars Eric Burdon und Pete York.

Frank „Johnny“ Schütten ist durch seine Vielseitigkeit in musikalischen Stilrichtungen kaum in ein gängiges Schema einzuordnen. An der Musikhochschule in Wien wurde er ausgebildet als Dirigent, Komponist und Pianist und ist sowohl in der klassischen Literatur wie auch im Jazz zu Hause. Johnny Schütten zählt wie Christoph Steinbach zu den renommiertesten Boogie Woogie Musikern der Welt.

Johnny Schütten

Johnny Schütten

Fliegende Tasten und heiße Rhythmen und sicherlich die allerbeste Stimmung sind garantiert, wenn Boogie Woogie, Blues, Swing und Harlem-Stride-Piano und selbstverständlich Rock’n’Roll im Casino Kitzbühel erklingen.

Einlass: 19:00 Uhr
Konzertbeginn: 20:00 Uhr
Ihr Konzertticket gibt’s um Euro 20,- oder um nur Euro 25,- inkl. Begrüßungsjetons im Wert von Euro 10,-

Kartenvorverkauf im Casino Kitzbühel

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung