Interview mit Michael Altrichter – Gründungsmitglied und Vorstand der paysafecard.com Wertkarten AG

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Als alternatives und sicheres Online-Zahlungsmittel im Internet boomt paysafecard. Die Karte garantiert absolut anonyme Bezahlung von Gütern und Services im Internet. Die größte Kundennachfrage besteht in den Marktsegmenten Partnerbörsen, Buchhandel, Spiele und Sportwetten. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Wertkarten-Palette für seine Kunden an. Der Vorteil der Prepaid-Karte liegt auf der Hand: das Guthaben ist sofort nach dem Kauf der Karte verfügbar, der User benötigt kein Bankkonto, muss keine persönlichen Daten im Internet angeben und wird mit keinerlei Kosten belastet, die mit der Transaktion verbunden sind.

ISA-CASINOS, Chefredakteur, Reinhold Schmitt: Wann wurde ihre Firma gegründet?

Michael Altrichter: Gegründet wurde paysafecard.com Wertkarten AG im April 2000. In November 2000 dann, begann der Start des operativen Geschäfts in Österreich. Bereits im Mai 2001 erfolgte der Start des operativen Geschäfts in Deutschland mit einer Tochtergesellschaft in Düsseldorf.

ISA-CASINOS: War dies eine Marktlücke, oder sind sie auf den fahrenden Zug von anderen Anbietern aufgesprungen?

Altrichter: Analog zu der rasanten Entwicklung der prepaid Karten für den Mobiltelefonie-Bereich stellte sich die Frage, eine sichere und anonyme Bezahlung im Internet zu installieren. Dieses fehlte in dieser Art wie wir sie nun anbieten. Damit war die Idee geboren und wir setzten sie in die Tat um. Die paysafecard war der erste Anbieter, der ein derartiges Zahlungsmittel für Österreich und Deutschland anbot. Dieses hat sich bisher hervorragend, gegenüber den später in den Markt eingetretenen Anbietern ähnlicher Zahlungssysteme, behauptet.

ISA-CASINOS: Welches Ziel verfolgen sie mit ihrer Firma?

Altrichter: Nachdem die paysafecard in den beiden Ländern Deutschland und Österreich die Marktführerschaft bei prepaid Bezahlkarten übernommen hat, werden wir nun weitere europäische und internationale Kernmärkte gezielt aufbauen.

ISA-CASINOS: Welchen Nutzen hat der Kunde mit ihrem Zahlungsmittel?

Michael Altrichter,<br> Vorstand von paysafecardAltrichter: Der Verwender der paysafecard kann jederzeit unkompliziert, sicher und ohne zusätzliche Kosten seine Geschäfte im Internet tätigen. Gerade die Thematik des Missbrauchs der persönlichen Daten und die zunehmenden Kreditkartenbetrugsfälle zeigen den direkten Vorteil der paysafecard für webshopper. Mit unserem Zahlungsmittel sind Datenmissbrauch und Betrugsfälle kein Thema mehr.

ISA-CASINOS: Wie kann er die paysafecard einsetzen?

Altrichter: Er geht damit in die Webshops unseres Vertragspartner und kann damit einkaufen. Er muss nur die paysafecard als Zahlungsoption an der Kasse anklicken und den privaten paysafecard PIN Code eintippen. So einfach ist das. Und sollte das Guthaben einer paysafecard nicht ausreichen, so können pro Bezahlvorgang bis zu 10 verschiedene paysafecards kombiniert werden. Mit diesem System ist es auch möglich, kleinere Restguthaben, die noch auf der Karte sind, mit anderen Karten zu verbinden und somit auch größere Transaktionen durchzuführen.

ISA-CASINOS: Welche Partner akzeptieren Ihre Karte?

Altrichter: Derzeit verfügen wir über rund 2.000 Webshops, die die paysafecard akzeptieren. Das Angebot unserer Webshop-Partner umfasst praktisch alle Bereiche, von Tickets bis Bücher und von Klingeltöne bis hin zu Spiele.

ISA-CASINOS: Wo bekommt man die paysafecard?

Altrichter: Die paysafecard ist in einem breiten Vertriebsnetz in Deutschland und Österreich erhältlich. Bereits über 8.000 Händler verkaufen die paysafecard. Den „Händler ums Eck“ findet man einfach auf unserer Webpage. Wem der Weg zum nächsten Händler zu weit ist, kann die paysafecard auch online erwerben.

ISA-CASINOS: Ist ihr Zahlungsmittel, wie sie es nun anbieten, dass der Zukunft?

Altrichter: Die paysafecard ist das Zahlungsmittel der Gegenwart und der Zukunft und wird nicht mehr weg zu denken sein. Prepaid Karten werden sich noch stärker als Zahlungsmittel im Internet durchsetzen und neben der Vielzahl an post-paid Zahlverfahrenweiter an Bedeutung gewinnen. Vergleicht man den Erfolg der prepaid Karten im Mobilfunksektor, wo über jedes zweite Handy mit prepaid Karten telefoniert wird, steht die paysafecard erst am Beginn ihres Erfolges.

ISA-CASINOS: Gibt es verschiedene Werte mit Guthaben der paysafecard?

Altrichter: Unsere paysafecards gibt es in unterschiedlichen Nominalbeträgen- von € 10 bis € 100. Mit paysafecard können Kleinstbeträgen bis hinunter zu einem Cent und auch größere Beträge zu € 1.000 durch Kombination von zehn Karten bezahlt werden. pro Einzeltransaktion.

ISA-CASINOS: Könnte das Zahlungsmittel nicht auch für das Online Gaming verwendet werden?

Altrichter: In der Tat ist die paysafecard ein ideales Zahlungsmittel für Online Gaming, wie beispielsweise die Erfolge betandwin oder skill7.com zeigen. In Österreich gibt es keinen Buchmacher mehr, der nicht die paysafecard akzeptiert. Unsere Akzeptanzpartner erzielen Umsatzsteigerungen von 30% und mehr durch die Einführung der paysafecard auf ihren Seiten.

ISA-CASINOS: Stehen sie dazu schon in Kontakt mit anderen Anbietern aus der Glücksspielbranche?

paysafecardAltrichter: Viele Glücksspielanbieter drängen darauf die paysafecard zu akzeptieren. In Kürze werden wir auch Betreiber von Lottoangeboten unterstützen.

ISA-CASINOS: Ist es ein sicheres Zahlungssystem?

Altrichter: Die paysafecard ist als prepaid Zahlungsmittel besonders sicher. Einerseits ist das Guthaben pro Karte limitiert und zweitens müssen keinerlei persönliche Daten beim Bezahlvorgang angegeben werden, sodass keine Missbrauchsmöglichkeit besteht.

ISA-CASINOS: Was machen sie in ihrer Freizeit und welchem Hobby gehen sie nach?

Altrichter: Im Winter gehe ich Skitouren in den Alpen, im Sommer durchkreuze ich als Hobby-Kapitän die Adria. Zwischendurch hole ich mir einen Adrenalin-Kick beim Fallschirmspringen.

ISA-CASINOS: Haben sie einen Wunsch den sie sich erfüllen wollen?

Altrichter: Ja, ich möchte einmal in den Weltraum fliegen.

ISA-CASINOS: Sind sie auch im Sponsoring tätig?

Altrichter: Sicherlich, wenn es unsere Zielgruppe erreicht und wir darin einen Nutzen für unser Unternehmen sehen.

ISA-CASINOS: Herr Altrichter, vielen Dank für das Gespräch.