Spielbank Duisburg informiert: Spielbank Duisburg lässt im März Pokerherzen höher schlagen

Duisburg Open 2013 am 8./9. März; Neues Format „New 200“ am 7. März.

Online-Anmeldungen sind auf www.westspiel.de ab sofort möglich.

Deutschlands erfolgreichste Spielbank lässt im März Pokerherzen höher schlagen. (Foto: WestSpiel)

Deutschlands erfolgreichste Spielbank lässt im März Pokerherzen höher schlagen. (Foto: WestSpiel)

Duisburg, 06. Februar 2013. Das Deep Stack Turnier „Duisburg Open“ ist längst ein Klassiker weit über Duisburg hinaus. Die Attraktion des Turniers macht seine Kompaktheit aus. Maximal 70 Teilnehmer spielen an zwei Turniertagen um ein Preisgeld von insgesamt 52.500 Euro (bei max. Teilnehmerzahl). Das ist überschaubar für die Spieler, die aus ganz Deutschland anreisen. Das Buy-in beträgt 750 Euro, rund 10 Prozent der Spieler kommen ins Geld. Je nach Teilnehmern darf sich der Sieger über ca. ein Drittel des Preisgeldes freuen. Eine Besonderheit des Formats: Es fällt keine Teilnahme-Fee an, wie sonst üblich. Die Startgelder werden zu Hundert Prozent ausgeschüttet.

Turnierbeginn ist am 8. und 9. März jeweils um 19 Uhr. Als Starting Stack gibt es 20.000 Turnierchips. Die Levelzeiten betragen in den ersten beiden Levels 30 Minuten, danach steigen die Blinds alle 45 Minuten. An Tag 1 werden maximal 9 Level gespielt. Sollten die letzten 20 Spieler vorzeitig feststehen, wird das Turnier an Tag 1 vorzeitig beendet und am 9. März fortgesetzt.

Wer sich günstig eine Startkarte für die Duisburg Open 2013 erspielen möchte, hat bei dem Last-Chance-Satellite am 6. März Gelegenheit dazu. Das Buy-in beträgt 50 Euro. In der Re-buy-Phase sind unbegrenzt Re-buys möglich, danach können die Spieler noch ein Add-on à 50 Euro tätigen. Der gesamte Preispool aus Buy-ins, Re-buys und Add-ons wird in Startkarten für das Main Event ausgeschüttet. Teilnehmen können maximal 77 Spieler. Turnierbeginn ist um 19 Uhr.

Weit mehr als nur ein „Warm-up“ für die Duisburg Open ist am 7. März das neue Turnierformat „New 200“, ein Texas Hold´em No Limit Turnier mit einem Buy-in von 200 Euro, das in der „Re-Entry“-Variante angeboten wird. Innerhalb der ersten 3 Levels können sich die Spieler nach erfolglosem All-in einmalig wieder in das Turnier einkaufen. Sollte diese Option nicht wahrgenommen werden, rücken für ausgeschiedene Spieler innerhalb der Re-Entry-Phase Teilnehmer von einer möglichen Warteliste nach. Gespielt wird mit einem Starting Stack von 3.000 Turnierchips, die Levelzeiten betragen 30 Minuten. Maximal können 70 Spieler teilnehmen. Die zweite Auflage des „New 200“ gibt es dann Ostersonntag, 31. März. Die „Hasenjad auf den Pot“ startet wie gewohnt um 19.00 Uhr.

Attraktiv für Turnierspieler ist auch das regelmäßige Angebot „Classic 100“. Jeden Sonntag heißt es in der Spielbank Duisburg bereits um 16.45 Uhr „Shuffle up and Deal“, wenn maximal 33 Spieler bei einem Buy-in von 100 Euro gegeneinander antreten. Gespielt wird Texas Hold´em No Limit im Freeze-Out-Format.

Für alle Turniere kann man sich ab sofort wie bisher direkt in der Spielbank Duisburg oder über das neue Online-Buchungsportal auf www.westspiel.de verbindlich anmelden und seinen Startplatz sichern.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung