Spielbank schickte Vortour-Radler auf die Spendenreise

60 Mitfahrer starteten mit 25 000 Euro – Große Hilfe für krebskranke Kinder

Bad Neuenahr. Angeführt von zwei Polizeimotorrädern startete gestern Morgen am Spielbank-Rondell die (Vor-)Tour der Hoffnung. 60 Radsportler, darunter eine große Schar prominenter Sportler, treten noch bis heute quer durch die Landkreise Ahrweiler und Neuwied für die große Hilfe für krebskranke Kinder in die Pedale.

Zum Start begrüßten das Spielbank-Team Hubertus Feist und Sandra Berns und Vortour-Organisator Jürgen Grünwald die Radesportler. Grünwald dankte allen Spendern, dass die Vortour schon mit 24740 Euro im Gepäck zum Tourstart in Gießen auf die Fahrt gehen konnte.

3000 Euro hatte der Startgastgeber Spielbank Bad Neuenahr einschließlich Verpflegung, dazugepackt, einen Scheck über 5349 Euro überreichte Direktor Christoph Kniel von der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel, 3000 Euro steuerte Lothar Lindner für den Lionsclub bei, Gabi und Uli Felten legten noch 2000 Euro von ihrer Spendenaktion beim Rheinland-Pfalz-Tag dazu und 1000 Euro hatte Markus Mumme, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Walporzheim bei Jazz & Wein gesammelt.

Begeistert über diese Spendenfreudigkeit schon beim Start zeigten sich unter anderen Radweltmeister Rudi Altig, Leichtathletin Ellen Wessinghage, Mittelstreckler Dr. Franz Josef Kemper, Zehnkämpfer Guido Kretschmer, Fifa- und Bundesliga-Schiedsrichter Edgar Steinborn, Biathletin Petra Behle und Ruderweltmeisterin Nicole Faust. GER.

Bildzeile 1: Spielbank-Scheck für die Tour der Hoffnung (v.l.): Petra Behle, Jürgen Grünwald, Sandra Berns und Hubertus Feist. Foto: Gerrit Mitter

Bildzeile 2: Radler im Grün der Hoffnungstour starteten am Spielbank-Portal. Foto: Gerrit Mitter