Interview mit Gustav Struck – Eigentümer der INGO-Casino a.s.

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Wir sprechen mit Managern, Direktoren, Aktionären und Persönlichkeiten aus der Spielbank- und Casinobranche. ISA Casinos hinterfragt Aktuelles und Interessantes für Sie. Heute sprechen wir mit Gustav Struck, Eigentümer der INGO CASINOS in der Tschechei.

Vorstellung der Person: Gustav Struck, Eigentümer der INGO CASINOS in der Tschechei.

ISA-CASINOS, Chefredakteur, Reinhold Schmitt: Wie kamen sie in die Casinobranche?
Gustav Struck: Persönlich kann ich überhaupt nicht so viel sagen, ich bin zum Casino gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Ich hatte die Möglichkeit eine Spielbank- Konzession zu erhalten und setzte dieses dann in der Form um, Casinos zu eröffnen und die INGO CASINOS zu gründen. Ich habe in die Casinos investiert und bin nun der Alleinaktionär und der Inhaber der Casinos.

ISA-CASINOS: Welche Erfahrungen haben sie mir Spielbanken?

Struck: Um ehrlich zu sein, hatte ich keinerlei Erfahrungen mit Spielbanken und war auch vorher in keinem Casino. Ich war der Meinung, dass dies eine gute Sache sei und habe es einfach probiert. Für mich war dieser Entschluss es zu wagen, eine neue geschäftliche Herausforderung.

ISA-CASINOS: Ihre Casinos liegen alle in der Nähe der deutschen Grenze. Wie halten sie dem Konkurrenzdruck stand?

Struck: Ich denke nicht, dass wir einer übermäßigen Konkurrenz ausgesetzt sind. Wir bieten in unseren Häusern einen hervorragenden Service, internationales Flair und auch alle bekannten Tisch- und Automatenspiele an. Unsere Gäste kommen aus Deutschland, Österreich und natürlich auch aus der gesamten Tschechei. Ich würde eher sagen, dass wir eine Konkurrenz für andere sind.

ISA-CASINOS: Welche Spiele werden in Ihren Häusern angeboten?

Struck: Wir bieten französisches sowie amerikanisches Roulette an. Hier beginnen wir mit einem Einsatz von einem Euro. Das Maximum ist auf einfache Chancen 10.000 Euro. Selbstverständlich auch Black – Jack und Pokerspiele sowie in kürze Baccara. Bei uns wird das „Live – Spiel“ immer noch viel stärker gespielt als in Deutschland. Bei den Automatenspielen sind wir auf den neuesten technischen Stand und bieten eine Vielfalt von verschiedenen Geräten an. Zusätzlich führen wir in unseren Häusern verschieden Turniere in allen Bereichen durch.

ISA-CASINOS:Wie möchten sie mit ihrer Casinogruppe die Öffentlichkeit auch im deutsch-österreichischen Markt erreichen?

Struck: Wir erreichen unsere Gäste durch unseren außerordentlichen Service, unsere eleganten Casinos, schönen und gut geführten Restaurants mit hervorragender Küche und unseren bekannten internationalen Events. Ein Besuch in unseren Casinos ist gleichzeitig auch ein Erlebnis für Gäste, und was sehr wichtig ist, auch für ihre Begleitpersonen. Zusätzlich unterstützen wir es durch gutes Marketing und gezielte Werbung in den Printmedien und dem Online-Bereich. Wir sind auch auf Ihrer Plattform der ISA-CASINOS schon seit Jahren präsent. Unser Ziel ist es, alle Gäste im europäischen Raum anzusprechen.

ISA-CASINOS: Sind sie mit den Resultaten und den Kundenzahlen sowie den Umsätzen in ihren Casinos zufrieden?

Struck: Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich mit allen Resultaten in allen Bereichen zufrieden bin. Jedes Jahr sind unsere Zuwächse gestiegen. Besonders stolz sind wir auch auf den Zulauf neuer Gäste und Erstbesucher. Täglich besuchen uns zur Zeit bis zu 60 Gäste mehr, die unsere Spielbanken nicht kannten und das in allen Casinos. Darauf bin ich natürlich besonders stolz. Denn damit ist klar zu erkennen, dass unsere Geschäftspolitik, Service und Dienstleistung in dieser Art und Weise gerne angenommen werden.

ISA-CASINOS: Wo sehen sie die markantesten Veränderungen in den letzten Jahren?

Struck: Es gibt immer mehr Casinos auf dem gesamten Markt. Hier könnte man salopp sagen: „Viele Köche verderben den Brei.“ Das gesamte Publikumsverhalten hat sich stark geändert und es wird mehr Wert auf dem Sektor der Dienstleistungen und Events gelegt. Auch international gesehen sind die Automatenspiele stark im Vormarsch. Deswegen schon alleine sind wir stolz darauf, dass unsere „Lebendspiele“ nach wir vor von einem breiten Publikum gespielt wird. Dass Automatenspiele zwischenzeitlich eine ganz andere Position im Casinobereich inne haben, ist klar. Aber hier in Tschechien sind die Tischspiele noch immer beliebter als das Automatenspiel. Unsere Spieler wünschen mehr den persönlichen Kontakt zu den Croupiers und Tischspiele sind für die meisten spannender. Hoffen wir, dass dies auch für die Zukunft so bleibt.

ISA-CASINOS: Passen sie sich den technischen Trends im Automatenspiel an?

Struck: Es ist sehr wichtig mit den Automaten immer auf dem neusten Stand der Technik zu sein. Wir berücksichtigen das in allen unseren Casinos.

ISA-CASINOS: In ihren Häusern werden auch Turniere im Black – Jack und Poker gespielt. Gibt es dazu noch weitere Pläne?

Struck: Momentan haben wir dazu keinen weiteren Handlungsbedarf. Unsere Casino – Turniere sind gut besucht und sind weit über die Grenzen bekannt. Natürlich können wir uns sofort anpassen und sie erweitern, sollte dieses erforderlich sein.

ISA-CASINOS: Gut geschultes Personal ist für jedes Casino wichtig. Wie sieht es bei ihnen mit Aus- und Fortbildung aus?

Struck: Wir haben sehr erfahrene Ausbilder und bilden unsere Croupiers in allen unseren Casinos selbstverständlich selber aus. Es melden sich viele junge Menschen, denen es Spaß macht, diesen Beruf auszuüben. Natürlich hat es auch Vorteile, wenn die Croupiers aus den eigenen Reihen stammen und mit allem bestens vertraut sind.

ISA-CASINOS: Bieten sie auch Fortbildungsprogramme für Croupiers an?

Struck: Das wird bei uns regelmäßig, je nach Bedarf gemacht. Die Croupiers sind in allen Bereichen ausgebildet und verstehen ihr Handwerk.

ISA-CASINOS: Internet ist zwischenzeitlich ein wichtiges Marktinstrument geworden. Gibt es dazu Pläne?

Struck: Wir wissen, dass wir hier noch einen Nachholbedarf haben. Hier müssen wir uns noch wesentlich verbessern und werden das auch tun. Hier gibt es noch einiges „anzupacken“.

ISA-CASINOS: Sind bei Ihnen Onlinespiele bzw. ein Online-Casino geplant?

Struck: Wir planen es, es wird aber noch ein wenig dauern. Wir müssen dazu die Rechtslage noch abwarten.

ISA-CASINOS: Immer mehr Spielbanken stellen sich dem Problem der Spielsucht. Wie geht Ihr Unternehmen damit um?

Struck: Spielsüchtige wird es immer geben. Wir haben geschultes Personal, das darauf achtet, diejenigen zu erkennen und mit ihnen dann zu sprechen.

ISA-CASINOS: Was fällt ihnen spontan ein, wenn sie an besondere Begebenheiten während ihrer Tätigkeit denken?

Struck: Da fällt mir jetzt so viel ein, das können sie gar nicht in ihr Interview alles einbauen. Das schönste ist aber wohl, dass man sehr viele Menschen dort kennen lernt, die aus allen Schichten kommen.

ISA-CASINOS: Was hat sie dazu bewogen, als Schirmherr die Europäische Golfmeisterschaft der Croupiers 2004 zu veranstalten?

Struck: Da die Tschechei nun in der EU ist, war der Anlass dazu bestens geeignet, die Casinos näher zu bringen und sich untereinander vorzustellen. Das war für mich eine zusätzliche Motivation. Diese Möglichkeit dieses in die Realität umzusetzen bot sich hierzu nun an. Für mich war es wichtig, dass wir die Gelegenheit wahrnehmen konnten, Golfspieler aus den Casinos aus ganz Europa einzuladen, um sich auch hier in der Tschechei untereinander besser kennen zu lernen. Natürlich weiß ich auch aus unseren bisherigen Erfahrungen, die wir im Bereich des Sports gemacht haben, wie wichtig es ist, dass sich die Croupiers untereinander austauschen und das nicht nur in den Spielsälen, sondern bei einem fairen und sportlichen Wettkampf.

ISA-CASINOS: Können sie jetzt schon eine persönliche Bilanz zu den Golfturnier ziehen?

Struck: Wie sie ja selber sehen, ist die Stimmung ausgezeichnet und die Croupiers alle in guter Stimmung. Eine Bilanz hier schon aufzustellen wäre zu verfrüht. Ich denke aber, wir können alle mit diesen Golf-Turnier zufrieden sein. (Anmerkung der Red. Die Frage wurde während des Golfturniers gestellt) Besonders möchte ich mich aber bei meinen beiden Managern Herr Sünder und Herr Jung bedanken, die das eigentlich durch ihre Arbeit erst alles möglich machen konnten. Wie in den vergangen Jahren zeigten sie, dass beide ein hervorragendes Team sind. Ich sage das mit Stolz und auch einer innerlichen Zufriedenheit, dass ich mich auf meine Manager voll und ganz verlassen kann.

ISA-CASINOS: Wenn sie drei Wünsche frei hätten, was fällt ihnen abgesehen von Reichtum spontan ein?

Struck: Mir fällt ganz spontan ein, dass ich mit Reichtum nichts zu tun habe, es wäre zwar ganz schön wenn man da hin käme im Leben, aber da bin ich weit entfernt davon. Das zweite ist, dass ich ziemlich wunschlos glücklich bin.
Mein dritter Wunsch ist, dass es unseren Gästen in unseren Casinos gefällt, dass sie unseren Service, den wir anbieten, reichlich nutzen und sich bei uns wohlfühlen.

ISA-CASINOS: Welche Hobbies haben sie?

Struck: Da werden sie staunen, meine ganze Leidenschaft, mein ganzes Leben ist die Natur, Tiere – speziell die ganze Vogelwelt.

Zusätzlich habe ich einen Fischgroßhandel mit tropischen Fischen, und das seit 34 Jahren. Insgesamt sind auch hier ca. 30 Angestellte beschäftigt. Am meisten aber hat mich die Vogelzucht und Pflege.

ISA-CASINOS: Was tun sie in ihrer Freizeit als Ausgleich gegen den Stress im Alltag?

Struck: Ich geh ins Casino. Da kann ich mich entspannen, da kann ich mich erholen, da fühl ich mich wohl und für den körperlichen Ausgleich bin ich in der freien Natur.

ISA-CASINOS: In dem Casino genießen sie da eher das Ambiente oder spielen sie auch?

Struck: Ich muss leider gestehen, ich selber bin ein Nichtspieler, aber ich liebe das Ambiente im Casino, das Gespräch mit unseren Klienten und Kunden.

ISA-CASINOS: Vielen Dank für das Gespräch.

copyright ISA-CASINOS