Spielbank Bad Zwischenahn – Der Turniersieg ging nach Hamburg

25 Turnierteilnehmer kämpften um den Titel, den Pokal und die Preisgelder

Bad Zwischenahn. Pünktlich um 20 Uhr gab am vergangenen Freitag der Leiter der Spielbank Bad Zwischenahn, Klaus Bade, den Startschuss zum „8. Frühlings-Poker-Festival“. 25 Teilnehmer kämpften an drei Tagen um Preise in Höhe von 39.100,- €. Während am 30. April und am 01. Mai 2004 jeweils Buy-In-Turniere gespielt wurden, ging es am Sonntag bei den Cash-Games um die „Beste Hand“.

Der gesamte, durch die beteiligten Spieler durch Buy-In und Rebuys eingebrachte Preispool betrug 39.100,- €. Mit 13.680,- € ging der 1. Platz an einen Hamburger Pokerspieler, der sich seit vielen Jahren an den Turnieren der Spielbank Bad Zwischenahn beteiligt.

Souverän und ohne Beanstandungen von Seiten der Gäste wickelten die Poker-Dealer das „8. Frühlings-Poker-Festival“ ab. So gab es am Ende der drei Turniertage den allgemeinen Wunsch der teilnehmenden Gäste nach einer baldigen Wiederholung des Turniers.

Quelle: Spielbank Bad Zwischenahn – Marketing