Bad Neuenahr – Mit 3 Millionen Euro fit für die Zukunft

Umfangreiche Modernisierungs- und Erweiterungsarbeiten – Flottes Outfit mit Flair und Atmosphäre

Bad Neuenahr. Von einem „finanziellen Kraftakt“, aber auch einer baulichen und logistischen Meisterleistung, sprach am Freitag bei der offiziellen Feier zum Abschluss der Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten in der Spielbank Bad Neuenahr der geschäftsführende Gesellschafter Michael Seegert. Denn mit der Drei-Millionen-Euro-Investition hat das private Unternehmen tief in seine Kasse gegriffen und alle Arbeiten wurden mit nur geringen Beeinträchtigungen des laufenden Spielbetriebs durchgeführt. Und das in nur sechsmonatiger Bauzeit, bei der die alte Bausubstanz des Kurhauses erhalten blieb.

Gäste der Eröffnungsveranstaltung waren auch der rheinland-pfälzische Finanzminister Gernot Mittler und Stadtbürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe, mit denen der Moderator Peter Kühn in einer lockeren Runde plauderte. Man war sich einig, dass sich die Spielbank Bad Neuenahr mit einer klugen Geschäftspolitik in der Vergangenheit in mehr als 55 Jahren stets im immer härteren Wettbewerb behauptet hat. Auch die aktuellen Investitionen wurden sehr begrüßt und man sah darin ein Zeichen zum Aufbruch in die Zukunft, an dem sich auch andere in der Region orientieren und ein Beispiel nehmen können. Bürgermeister Dr. Tappe stellte die Bedeutung der Spielbank Bad Neuenahr für die Stadt und die gesamte Region heraus. Diese gehe weit über die jährliche finanzielle Leistung mit der Spielbankabgabe hinaus, schließlich sei das Casino nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und großer Arbeitgeber, sondern habe auch wesentlichen Anteil an der Attraktivität der Kreisstadt.

BILD1 Foto: Spielbank Bad Neuenahr

Seegert skizzierte, mit welchen Maßnahmen die Spielbank Bad Neuenahr beabsichtigt, im Wettbewerb auch gegen einen mächtigen Mitbewerber, wie die im Jahr 2006 eröffnende Groß-Spielbank in Duisburg zu bestehen. Grundgedanke sei es, gegen eine nüchterne Stadt-Spielbank eine moderne Spielbank mit internationalem Spielangebot und individuellem Flair im Ambiente eines eleganten Kurortes weiter stabil zu positionieren. Deshalb wurde bei der Modernisierung und grundlegenden Renovierung des Klassischen Spiels Wert darauf gelegt, die von den Gästen so geschätzte Atmosphäre mit persönlichem Service nicht nur zu bewahren, sondern diese besondere Note noch zu stärken. Dem trage auch der neue Name �Classic Casino� Rechnung und die Erfahrungen der ersten Wochen mit steigenden Besucherzahlen zeigen, dass hier offenbar der richtige Weg gewählt wurde.

Auch das deutlich von rd. 100 auf 150 Automaten vergrößerte Automatenspiel zeige als „Jackpot Corner“ eine eigene moderne Identität im ausgesuchten Design mit spezieller Farbwahl. Die Spielfläche wurde von 240 auf 640 Quadratmeter vergrößert, neu ist der eigene repräsentative Eingang für das Automatenspiel. Der ebenfalls neu geschaffene Aufgang zu den Spielsälen mit der imposanten Wassersäule präsentiert sich als neuer Blickfang im Eingangsbereich des Kurhauses. Mit einer Neuausrichtung der Gastronomie zusammen mit dem Partner Steigenberger Hotel mit Bistros im Klassischen Spiel und im Automatensaal komme das Casino den Kundenwünschen nach unkomplizierter schneller Speisen- und Getränkeauswahl auf hohem Niveau entgegen.

Quelle:Spielbank Bad Neuenahr – Marketing