Bad Neuenahr – Fortuna und Statistik sind unbestechlich

Bad Neuenahr. Über die Permanenzen, die Reihenfolge der gefallenen Zahlen am Roulettetisch, versuchen manche Mitspieler statistisch-mathematisch Fortunas Zufallspfade zu ergründen. Nichts mit Mathematik, dafür aber mit auf die Wünsche der Gäste ausgerichteten Wegen gehen die Spielbanken Bad Neuenahr und Bad Dürkheim seit ihrer Gründung auf Erfolgskurs. Das wiederum belegen nachdrücklich Zahlen aus der Statistik.

Beeindruckend ist die Höhe der Spielbankgabe, die die beiden Spielbanken Bad Neuenahr und Bad Dürkheim seit ihrer Gründung 1948 und 1949 an das Land Rheinland-Pfalz bis einschließlich 2003 geleistet haben: 1 043 005, 96 Euro. Also deutlich über eine Milliarde Euro. Die Stadt Bad Neuenahr profitierte ebenfalls kräftig von der gesetzlich vorgeschriebenen Abgabe, denn 84.798.720,43 Euro flossen bis 2003 in den Stadtsäckel.

Die Höhe der Gesamtbesucher spricht ebenfalls eine deutliche Sprache für die Attraktivität: 13.887.497 Besucher wurden seit Spielbeginn an der Casino-Rezeption bis Ende 2003 in Bad Neuenahr gezählt.

Die Spielbank Bad Neuenahr beschäftigt zur Zeit 160 Mitarbeiter. Davon sind 126 Mitarbeiter im Spielbetrieb im Einsatz, zwölf zählen zum Verwaltungsbereich und 22 sind im Servicebereich tätig.

Quelle: Spielbank Bad Neuenahr – Marketing