Spielbank Bad Neuenahr – Ich gehe immer ein Risiko ein – ISA-GUIDE.de

Spielbank Bad Neuenahr – Ich gehe immer ein Risiko ein

Hochseilartist Falko Traber scheut weder Höhen noch Tigerkäfige

An Spannung beim Spiel fehlte es in der Spielbank Bad Neuenahrer sicherlich noch nie. Doch wenn aus Anlass der Präsentation der umfangreichen Modernisierungs- und Erweiterungsarbeiten am 30. April und 1. Mai der Hochseilartist Falko Traber in luftiger Höhe über dem Casino seine Kunst zeigt, hat dies nichts mehr mit Spiel gemeinsam. Denn dann ist nicht Spannung sondern Nervenkitzel pur angesagt.

„Seit 44 Jahren stehe ich auf dem Seil“ erzählt er mit unüberhörbarem Stolz. Viele Weltrekorde hat er sich auf dem Hochseil erarbeitet. Ob auf der Zugspitze, hinauf zu Kirchtürmen, oder über Tigerkäfigen: Nichts scheint ihn zu schrecken, keine Herausforderung ist ihm zu groß oder zu hoch. Aber immer arbeitet er publikumsorientiert nach dem Grundsatz: Es soll leichtfüßig aussehen, spannend sein, aber nie als Tragödie wirken. Dabei fühlt er sich nicht als Hasardeur. „Aber wenn ich meine Arbeit mache, gehe ich immer ein Risiko ein“, räumt er ein und bezeichnet sich selbst als „risikobewusst“.

Das wird auch in Bad Neuenahr so sein, wenn er bei fünf jeweils 35 hochspannungsgeladenen Minuten seine Kunst und Akrobatik zeigt. Zwischen dem Steigenberger Hotel und der Spielbank sind bis zu 45 Meter hoch drei Seile gespannt, auf denen mit der Stange balancierend, läuft und mit dem Motorrad das nur zwölf Millimeter dünne Stahlseil hinauf donnert. Und das auch auf dem Hinterrad. Drei Techniker und drei Aktive bilden sein eingeschworenes Team.

Quelle: Spielbank Bad Neuenahr – Marketing