Illegale Spielhölle in Si Racha entdeckt

Si Racha. Verdeckte Ermittler konnten in Si Racha eine illegale Spielhölle hochnehmen und 11 Personen verhaftet. Die Spielhölle war in einem privaten Wohnhaus untergebracht und bereits seit Monaten in Betrieb.

Die Beamten hatten wie so oft einen Hinweis zu einer illegalen Spielhölle in einem Wohngebiet erhalten. Angeblich sollte dort in einem Privaten Wohnhaus ein illegaler Black Jack Spielclub unterhalten werden.

Zivile Beamte legten sich mehrere Tage auf die Lauer und observierten das Wohnhaus. Um ganz sicher zu sein, gelang es den Beamten, einen verdeckten Ermittler in den Spielclub einzuschleusen.

Dann organisierten sich die Beamten einen Durchsuchungsbefehl und stürmten die als Wohnhaus getarnte illegale Spielhölle. Insgesamt konnten die Beamten elf Personen verhaften und Kistenweise Beweismaterial wie Bargeld, Spielkarten und Spielchips sicherstellen.

Die Eigentümerin des Hauses wurde noch während der Razzia in einem Nachbarhaus verhaftet. Die tüchtige Geschäftsfrau hatte ihr Wohnhaus an mehreren Tagen in der Woche an den Betreiber der Spielhölle vermietet.

Alle Personen wurden festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Die elf Spieler erwartet jetzt eine Anklage wegen illegalen Glücksspiels. Die Vermieterin hat sich ebenfalls Strafbar gemacht und wird sich auch vor Gericht verantworten müssen.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen