Kölner Dreigestirn sicherte sich Unterstützung von Fortuna

Arbeitstreffen im Dorint Parkhotel schloss mit Besuch in der Spielbank Bad Neuenahr ab

Bad Neuenahr. Das designierte Kölner Dreigestirn stattete der Spielbank Bad Neuenahr noch vor ihrer Proklamation am 10. Januar im Gürzenich in der Domstadt einen Besuch ab. Ihre Session hatten Prinz Wolfgang Hecker, Bauer Peter Josef Wolf und Jungfrau Bernd Schröder mit ihrem innersten Zirkel im Dorint Parkhotel bei einem zweitägigen Arbeitstreffen vorbereitet. 400 Auftritte von der Proklamation bis zum Aschermittwoch waren im Dorint zu besprechen Mit ihrer Aufwartung bei Fortuna sicherten sie sich das notwendige Quäntchen Glück. Wie von den drei Oberjecken zu erfahren war, war dies ihr erster Besuch in einer deutschen Spielbank.

Der Technische Leiter der Spielbank Bad Neuenahr, Werner Ring, begrüßte sie und lud die prominenten Kölner Gäste, die sich in bester Stimmung zeigten, einschließlich ihrer Begleitung zu einer kurzen Einführung in das Roulette ein.

Das zukünftige Dreigestirn wurde in der Spielbank vom Adjutant des Prinzen, Kurt Stumpf, vom Bauer-Adjutant Heinz Werth, dem Adjutant der Jungfrau, Paul Wessel, vom Prinzenführer Werner Sobik, dem Chef der Equipe, Helmut Schmidt und vom Hoffriseur Thomas Eifler begleitet. GMI.

Bildzeile 1+2: Das Kölner Dreigestirn flirtete mit Fortuna (v.r.vorn) Bauer Peter Josef Wolf, Prinz Wolfgang Hecker, Jungfrau Bernd Schröder.