WestSpiel informiert: Startschuss für die WestSpiel Poker Tour 2012!

Jetzt noch attraktiver: In diesem Jahr werden ausschließlich Geldpreise ausgespielt.

Duisburg, 8. Mai 2012. Die WestSpiel Poker Tour (WPT), Deutschlands einzige städte-übergreifende Poker-Turnierserie, führt in ihrer siebten Auflage eine Neuerung ein, die alle Pokerspieler begrüßen werden. Vielfach wurde zuletzt von Teilnehmern der Wunsch geäußert, Bargeld statt Sachpreise auszuschütten; nun kommt die WestSpiel-Gruppe diesem Wunsch gerne nach. Damit werden beim hochattraktiven Tour-Finale in diesem Jahr rund 200.000 Euro im Pot liegen, wenn man von den Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre ausgeht.

Der besondere Reiz an der WPT ist, dass durch eine Step-Struktur – von Freerolls über Qualifikationsturniere mit niedrigen Buy-ins bis hin zum direkten Buy-in ins Finale – der Zugang für alle möglichen Spielertypen möglich ist. Für das Tourfinale im Dezember können sich die Teilnehmer für 1.000 Euro Buy-in direkt einkaufen oder sich in allen WestSpiel Casinos über drei Steps qualifizieren, wobei ein direkter Einstieg auf jeder Stufe möglich ist:
Step 1 sind Freerolls (Freeze Out)
Step 2 sind Satellites (30 Euro Freeze-Out)
Step 3 die Vorrunden-Turniere (120 Euro Freeze Out, mit Second Chance!)

WestSpiel Poker Tour 2012 – Die Jagd nach den Chips der Mitspieler beginnt. Beim Tourfinale liegen am Ende alle Chips vor dem Sieger, der sich über den Löwenanteil des ausgespielten Bargeldes freut. (Foto: fotolia)
WestSpiel Poker Tour 2012 – Die Jagd nach den Chips der Mitspieler beginnt. Beim Tourfinale liegen am Ende alle Chips vor dem Sieger, der sich über den Löwenanteil des ausgespielten Bargeldes freut. (Foto: fotolia)
Circa 10 Prozent der Teilnehmer aus Step 1 (Freerolls) qualifizieren sich für die nächste Stufe. Wer es beim zweiten Step schafft, sich in die Preisränge zu spielen, gewinnt eine Startkarte für die Vorrunde (Step 3) im Wert von 120 Euro. Das Besondere an der Vorrunde ist diesmal der Freeze Out Modus. Doch es gibt eine Zweite Chance für alle, die ihren Chipstack innerhalb der ersten vier Levels verlieren. Für erneute 120 Euro können sie sich einmalig in das Turnier zurückkaufen und erhalten wieder einen kompletten Stack von 5.000 Chips.

In jeder Spielbank der WestSpiel-Gruppe wird Step 3 mit vier Vorrundentagen gespielt, ein anschließendes standortinternes Finale wie in der Vergangenheit entfällt. Das bedeutet, dass die Startgelder zu 100 Prozent in Start-Packages für das WPT-Finale ausgeschüttet werden. Diese haben einen Gesamtwert von je 1.200 Euro, 1.000 Euro Buy-in inkl. 80 Euro Gastro-Pauschale und 200 Euro als Anreise- und Übernachtungspauschale.

„Wir folgen mit der neuen Turnier- und Preisstruktur ganz den Wünschen unserer Gäste. Ich denke, dadurch wird die WPT in diesem Jahr noch attraktiver. Durch die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten werden wir am Ende ein hochinteressantes Teilnehmerfeld mit sowohl ambitionierten Pokerneulingen als auch mit erfahrenen Turnierspielern sehen. Im Dezember treffen sich die besten Spieler aus ganz Deutschland zum großen Finale in Dortmund“, erläutert Projektleiter Tom van´t Hoff.

Schon ab Mai geht es in den WestSpiel Casinos mit den ersten Steps los. Alle Turnierinfos mit Terminen und Kontaktdaten für die Anmeldung bei den einzelnen Spielbanken der WestSpiel-Gruppe sind auf www.westspiel-poker-tour.de zu finden.

Die Tourdaten für die Vorrunden (Step 3) und das Finale stehen ebenfalls bereits fest:

27. bis 30. AugustSpielbank Hohensbyurg
19. bis 22. SeptemberCasino Erfurt
03. bis 06. OktoberCasino Duisburg
17. bis 20. OktoberCasino Berlin
24. bis 27. OktoberCasino Bremen
06. bis 09. NovemberCasino Bad Oeynhausen
13. bis 16. NovemberCasino Aachen
20. bis 22. DezemberFinale, Spielbank Hohensyburg

Wer Lust hat, bei der WestSpiel Poker Tour mitzumischen, kann sich ab sofort direkt in den WestSpiel Casinos für die unterschiedlichen Qualifikations-Steps anmelden.