Neue Ausstellung „Gäste aus dem Zarenreich – Adel, Dichter und Jetons“ im Club Bénazet der Spielbank Baden-Baden eröffnet

Streifzug durch die russische Geschichte Baden-Badens erfreut sich großen Interesses

Hunderte Besucher drängten sich am Freitagabend im Club Bénazet der Spielbank rund um den berühmten „Goldenen Tisch“. Sogar das „Christkind“ kam direkt vom Baden-Badener Weihnachtsmarkt in die Spielbank geschneit, um die Besucher bei der Vernissage dieser neuen Ausstellung in der Spielbank willkommen zu heissen. Die russische Geschichte der Stadt Baden-Baden ist eng mit der Spielbank verknüpft und so konzipierten die Turgenev-Gesellschaft, die Stadtgeschichtlichen Sammlungen und die Spielbank gemeinsam die Ausstellung „Gäste aus dem Zarenreich“, bei der sich alles um „Adel, Dichter und Jetons“ dreht und deren auffälligstes Exponat eben jener berühmte „Goldene Spieltisch“ des Casinos ist. Der geschäftsführende Gesellschafter der Spielbank Baden-Baden, Hartmann Freiherr von Richthofen, erinnerte in seiner Begrüßung auch daran, dass beispielsweise Fürst Gagarin in der Spielbank „die Geschichte seines Lebens erzählte“ und die russischen Gäste heute wieder „einen wichtigen Stellenwert für den Fremdenverkehr der Stadt Baden-Baden einnehmen“.

Brigitte Goertz-Meissner, Geschäftsführerin der Baden-Badener Kur & Turistik GmbH unterstrich dies noch mit Ihrer Aussage, dass „die russischen Gäste in Baden-Baden bereits auf dem zweiten Platz der Gästeliste, hinter den Amerikaner liegen“. Von der Begeisterung der Russen für die Spielbank Baden-Baden erzählte Renate Effern, die Vorsitzende der Turgenev Gesellschaft, die schon des öfteren den Satz „hier ist es ebenso schön wie in den Schlössern von Sankt Petersburg“ von Ihren zahlreichen russischen Besuchern hörte. Die Begeisterung für Baden-Baden führte dazu, dass die Ausstellung „Gäste aus dem Zarenreich“ im Rahmen eines Kulturaustausches zwischen Russland und Deutschland in den nächsten Jahren auch in Moskau und St. Petersburg gezeigt werden wird. Zum Schluß verriet Renate Effern auch noch eine großartige Neuigkeit: Der berühmte russische, deutsch schreibende, Bestsellerautor Wladimir Kaminer möchte sein nächstes Buch im Casino Baden-Baden vorstellen! Zu sehen ist die Ausstellung „Gäste aus dem Zarenreich“ noch bis zum 13. April 2003 in der Spielbank. Informationen zu speziellen Führungen sind unter Telefon 07221 – 7979 zu erhalten.

Bildunterschriften

  1. Bei der Eröffnung: Ingrid Lauck-Oelze, Renate Effern, Hartmann Freiherr von Richthofen
  2. Renate Effern, Ludwig Verschl und Gäste freuten sich über den Besuch des „Christkinds“ auf der Vernissage