Deutsche Pokermeisterschaft im kleinen Kreise

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Die deutsche Pokermeisterschaft 2003 wird von den Spielbanken Hamburg, Schenefeld, Berlin und Bad Zwischenahn veranstaltet. Dieses teilte Klaus Bade, Leiter der Spielbank Bad Zwischenahn der ISA-CASINOS mit.

In einem Gespräch teilte K. Bade, Bad Zwischenahn, die Informationen über den Ablauf der „Deutschen Pokermeisterschaft 2003“, mit.
  • Die deutsche Pokermeisterschaft 2003 wird von den Spielbanken Hamburg, Schenefeld. Berlin und Bad Zwischenahn veranstaltet.
  • Die Vorrunden finden am Freitag, 31.10 und Samstag 01.11.2003 statt. Das Finale wird am Freitag den 14. und am Samstag den 15.11.2003 in Berlin/Potsdamer Platz durchgeführt.
  • Es werden die gleichen Spielregeln wie 2002 angewendet, da sie sich, auch nach Aussagen der meisten Teilnehmer und der sachkundigen Beobachter, als gut und praxisgerecht erwiesen hat.
  • Zum Finale qualifizieren sich 40 Finalisten aus den beteiligten Spielbanken.
  • [*]Die Turnierleitung liegt bei den Herren Schäfer (Berlin) und Bade (Bad Zwischenahn).
ISA-CASINOS wünscht den teilnehmenden Spielbanken einen guten Erfolg und allen beteiligten Pokerspielern ein gutes Blatt. Weitere Einzelheiten werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.