1

Die 7. Season der European Poker Tour startet demnächst

Von Eric Ramsey

Der Hype um die World Series of Poker flaut gerade wieder etwas ab und das Game kehrt zu der spätsommerlichen, regionalen Routine zurück. Die von PokerStars gesponserte Latin American Poker Tour befindet sich in der Mitte der 3. Season und das aktuelle Event in Florianopolis / Brasilien ist nur ein Event von vielen großen Events auf dem internationalen Turnierplan für die zweite Hälfte des Jahres 2010.

Europa bereitet sich auf die 7. Season der EPT, eine Turnierserie, die mit Sicherheit zu Europas erfolgreichsten Veranstaltungen nach der WSOP gehört. Das European Poker Tour Eröffnungsevent startet in weniger als einer Woche und dieses Jahr beginnt der Circuit an einem neuen Austragungsort: Tallinn / Estland. Alle Fans und Spieler sind recht herzlich an den Golf von Finnland eingeladen. Ein Besuch in Tallinn lohnt sich immer, aber vor allem, wenn man dabei noch zusätzlich Poker spielen kann.

In diesem Jahr besteht die EPT aus 13 Stopps (wie bei der 6. Season), es gibt allerdings einige kleine Veränderungen. Kiew wurde vom Turnierplan gestrichen, da dieser Stopp im letzten Jahr bei den Spielern und bei den Medien nicht so beliebt war, was darauf zurückzuführen war, dass Kiew als Ersatz für das ausgefallene Event in Moskau in den Turnierplan mit aufgenommen wurde. Der Wegfall von Kiew hinterließ eine Lücke auf dem Turnierkalender, wobei Tallinn diese Lücke hervorragend ausfüllen wird.

Der zweite Stopp im diesjährigen EPT Terminkalender, Vilamoura / Portugal, wurde von Mitte November auf Ende August, in die Urlaubssaison, verlegt. Durch diese Maßnahme soll die Teilnehmerzahl steigen und der Aufenthalt für die Spieler interessanter und erholsamer werden. Durch den neuen Termin für Vilamoura verschiebt sich der Stopp in Barcelona auf den Termin im November. Die beiden Events haben also in diesem Jahr die Plätze getauscht. Der Buy-In für das Event in Barcelona wurde von €8.000 auf €5.000 gesenkt.

Der nächste Stopp nach Tallinn und Vilamoura wird im späten September in London stattfinden. Danach hat sich der Terminplan erneut etwas verändert. Warschau – traditionell das Event mit den wenigsten Teilnehmern – wurde vom Terminkalender genommen und durch einen Stopp in Wien ersetzt. Somit können die Wiener mit Stolz behaupten, in der einzigen Stadt zu wohnen, in welcher zwei EPT Events stattfinden. Das “Snowfest“ wird wie gewohnt im März wieder in Saalbach-Hinterglemm ausgetragen werden.

Wien, Barcelona und Prag bilden den Abschluss der EPT im Jahr 2010, danach reisen viele Spieler zum 4. PokerStars Caribbean Adventure (PCA), das sozusagen die Mitte der Season markiert und tanken dort etwas Sonne. Von dort geht es wieder nach Europa für die Winter-Stopps ins verschlafene Deauville und ins verschneite Kopenhagen bevor es zurück nach Österreich zum Snowfest und nach Berlin geht. Die beiden letzten Events bilden den Abschluss der EPT Season und sind sozusagen die Überleitung zum großen San Remo/Grand Finale. Auch bei diesem Event hat sich etwas verändert. Seit Beginn der EPT wurde das €10.000 Grand Final in Monte Carlo ausgetragen. Im letzten Jahr haben sich die Türen für die EPT in Monaco allerdings verschlossen. Deshalb wird das Grand Finale in diesem Jahr an einem anderen Ort stattfinden, welcher allerdings noch nicht festgelegt wurde. Es gibt Gerüchte, dass es sich bei dem neuen Austragungsort eventuell um Cannes, Rom oder sogar Island handelt, aber bis jetzt steht im Turnierplan immer noch kein neuer Austragungsort sondern immer noch “TBC“.

Im Laufe der letzten 6. Seasons nahmen an der EPT Spieler aus fast 100 Ländern teil und es wurden Preisgelder in Höhe von über €180 Millionen ausgezahlt. Jedes Jahr zeichnete sich durch konstantes Wachstum aus und auch in diesem Jahr wird unser Live Reporting Team von allen 13 Events dieser Season berichten. Sie können die Berichterstattung aktuell auf unserer EPT Live Reportingseite mitverfolgen. Wenn Sie gerne selbst mitspielen möchten, bieten wir Ihnen jede Menge Chancen sich für die EPT zu qualifizieren.