WSOP Main Event 2010 Backstage – Die November Nine – ISA-GUIDE.de

WSOP Main Event 2010 Backstage – Die November Nine

Georg Steiner

7.312 Pokerspieler, 747 Geldränge und mehr als 70 Stunden Poker in 8 Tagen. Diese Hürden mussten die Teilnehmer beim Main Event der WSOP 2010 überwinden, bevor sie Samstag Nacht in Las Vegas den Einzug in die November Nine bejubeln durften.

Die Organisatoren hatten an der Rückseite des zweiten Feature Table den Tisch 3 aufbauen lassen, um so den Zuschauern und der Presse vollen Blick auf die Pokerspieler zu gewähren. Und so drängte sich das kleine Häuflein, umgeben von einer begeisterten Menge, auf wenigen Quadratmetern zusammen um in die letzte Schlacht zu ziehen.

Die Stimmung hatte sich bereits gestern deutlich aufgeheizt. Am Feature Table 1 herrschte Volksfeststimmung. Vor allem „The Grinder“ Michael Mizrachi spaltete die Gemüter. Seine aggressiven Moves sorgten sowohl für totale Begeisterung aber auch für Buhrufe. Hasan Habib hat es ebenfalls geschafft die Sympathien des Publikums für sich zu gewinnen. Er klebte förmlich an seinem Tisch und war nicht und nicht zu eliminieren. Mehrere Gegner scheiterten beim Versuch kläglich. Das Publikum schlug sich auf die Seite des Shortstacks und feuerte ihn euphorisch an.

Ganz andere Probleme hatte da Matt Affleck. Er hatte seine Brille verloren, eine Katastrophe so kurz vor Turnierstart. Turnierdirektor Jack Effel rief alle im Saal dazu auf zu suchen, doch die Brille tauchte nicht wieder auf.

Nach 18,5 Stunden war es dann soweit. Nach der Eliminierung des Bubble Boys Brandon Steven standen die November Nine endgültig fest. Sie werden im November 2010 nach Las Vegas zurückkehren; einer von ihnen wird sich im Duell der Besten der Besten das begehrteste Bracelet der Welt holen und Poker Geschichte schreiben.