WSOP 2010 Main Event, Tag 1 C: Ring frei für Phil Hellmuth, Charlotte Roche eliminiert und mehr Poker News

Von Lilly Wolf

2314 Spieler und Spielerinnen gingen gestern im Rio All-Suite Hotel und Casino an den Start von Tag 1C des World Series of Poker Main Events. Darunter Phil Hellmuth, Tom Dwan, Huck Seed, Charlotte Roche, Patrik Antonius, Dario Minieri, Eli Elezra, Daniel Negreanu, Johnny Chan, Tom McEvoy, Antonio Esfandiari, Annie Duke, Jörg Peisert, Marcel Luske, Joe Cada und Anthrax Sänger Scott Ian.

(Bildquelle: PokerNews.com)
(Bildquelle: PokerNews.com)
Phil Hellmuth hatte wieder einen heiß ersehnten jährlichen Einzug in das Main Event der WSOP 2010. In diesem Jahr zog eine Limo eine Bühne vor den Roten Teppich im Eingangsbereich, der von bis zu 13 Go Go’s in rose-farbenen Bademänteln bevölkert wurde. Im schwarz goldenen Ultimate Bet Boxer Mantel zog der Exzentriker, umgeben von seinen Ringgirls, unter dem Jubel von Fans und Presse in den Pavillion ein und wurde dort ebenfalls mit Jubel begrüßt.

Doch für Hellmuth war dieser Turniertag ein sehr kurzer, denn er musste sich bald verabschieden, als er mit Pocket Jacks gegen Pocket Queens und A-K verlor.

Die World Series of Poker ist traditionelle eine Plattform für Cross Media Promotion. In den letzten Jahren haben hier Filmstars, Sportstars, Models und Autoren ihr Glück versucht, um möglichst viel Aufmerksamkeit von Medien und Pokerfans zu bekommen.
Die in Großbritanien geborene, deutsche Schauspielerin, Autorin und TV-Hostess Charlotte Roche spielt heute ihr erstes WSOP Turnier. Ihr Buch Feuchtgebiete war die weltweit meistverkaufte Novelle im Jahr 2008. Ihr erster WSOP Tag war leider ebenfalls ein kurzer. Die Moderatorin hatte sich von einem gewaltigen Rückschlag, bei dem sie mit einem gefloppten Set gegen eine Straight und ein Flush verloren hatte, nie mehr erholt und scheid kurz danach aus.

Tom Dwan’s Leiden war kurz vor Ende von Tag 1c beendet. Der Online Star verlor mit zwei gefloppten Paaren gegen ein Straight Draw, der sich am River noch in eine Straight verwandelte.

Für viele war dieser Tag eine Abfahrt, andere wieder erklommen einen Berg. Mathiu Sauriol beendete den Tag als Chipleader von den mehr als 1600 Spielern, die den Tag überlebten.
Der einstige Main Event Champion Johnny Chan beendete den Tag dicht hinter Sauriol mit 163,700 an Chips. Lauren Kling sammelte in den letzten zwei Leveln viele Chips und hatte am Ende des Tages einen Stack von 149,650. Barny Boatman, Michael Reed und Robert Mizrachi sind ebenfalls unter den Bigstacks zu finden.

David Williams konnte zwar schon sehr früh Chips sammeln und überschritt die 100,000er Marke kurz nach der ersten Pause. Am Ende des Spieltages hatte er einen Stack von 112,225. Lex Veldhuis, Fabian Geisel, Jennifer Leigh, Dan Smith, Billy Kopp und Hoyt Corkins werden ebenfalls mit einem guten Stack in den Tag 2 starten. Joe Cada, Patrik Antonius und Daniel Negreanu werden wir auch wiedersehen.

Top Ten Chip Counts nach Tag 1 C:
1. Mathiu Sauriol – 168,900
2. Johnny Chan – 163,700
3. Andrew Liporace – 155,350
4. Joe Monroe – 152,000
5. Lauren Kling – 149,650
6. Sean Prendiville – 148,000
7. Barny Boatman – 144,050
8. Michael Reed – 142,125
9. Robert Mizrachi – 134,000
10. Geoffrey Ulrich – 126,375