WSOP 2010: Bracelets für Jesse Rockowitz und Chris Bell, Platz 17 für Felix Gubitz

Von Lilly Wolf

Jesse Rockowitz holte sich den Titel Event #45, dem USD 1,500 No-Limit Hold’em Turnierund Chris Bell gewinnt bei Event #46, dem USD 5,000 Pot-Limit Omaha Hi-low Split-8 or Better Turnier.

Jesse Rockowitz gewinnt Event #45

Jesse Rockowitz (Bildquelle: PokerNews.com)
Jesse Rockowitz (Bildquelle: PokerNews.com)
Bei WSOP Event #45 setzte sich Jesse Rockowitz gegen 3096 Spieler und seinem Heads-up Gegner Raymond Coburn durch und holte sich neben dem Preisgeld von USD 721,373 sein erstes Bracelet.

In der finalen Hand sahen beide Spieler einen Flop mit 7 [key:card_clubs] 8 [key:card_diamonds] 2 [key:card_diamonds] und Jesse Rockowitz setzte 95,000. Coburn raiste auf 500,000, Rockowitz re-raiste auf 1,360,000 und Coburn callte. Am Turn mit der 6 [key:card_spades] setzte Rockowitz 945,000. Coburn annoncierte All-In und Rockowitz callte.

Coburn: K [key:card_clubs] 9 [key:card_clubs]
Rockowitz: 7 [key:card_hearts] 2 [key:card_hearts]

Die 8 [key:card_spades] am River brachte für Coburn Platz 2 und USD 446,274.

Das Ergebnis:
1. Jesse Rockowitz USD 721,373
2. Raymond Coburn USD 446,274
3. Thiago Nishijima USD 315,828
4. Kevin Odell USD 228,614
5. Michael Goldfarb USD 167,405
6. Steven Brown USD 124,006
7. Shaun Malough USD 92,900
8. Justin Conley USD 70,365
9. Johan Jakobsson USD 53,892
10. Eward Yoo USD 41,725

Chris Bell siegt bei Event #46 dan Shak im Heads-up

Chris Bell gewinnt das $ 5,000 Pot-Limit Omaha Hi-low Split-8 or Better Turnier und holte sich neben seinem ersten WSOP Bracelet ein Preisgeld in Höhe von USD 327,040.

In der letzten Hand sahen beide einen Flop mit 8 [key:card_hearts] K [key:card_clubs] 2 [key:card_hearts] und Bell setzte 100,000. Shak raiste auf 460,000 und Bell callte. Mit dem K [key:card_hearts] setzte Dan Shak in Pothöhe und Bell ging All-In. Shak callte!

Shak: A [key:card_hearts] 9 [key:card_hearts] 8 [key:card_spades] 7 [key:card_spades]
Bell: K [key:card_spades] 10 [key:card_clubs] 9 [key:card_spades] 8 [key:card_diamonds]

Shak benötigte eine 3, 4, 5 oder 6 am River um die Low Hand zu machen und den halben Pot zu kassieren, doch mit der 9 [key:card_clubs] gab es Platz 2 und ein Preisgeld von USD 202,142 für Dan Shak.

Felix Gubitz musste sich auf Platz 17 geschlagen geben. Mit 10,000 Chips war er under the gun All-In und Sergei Altbregin, Chris Bell und der Small Blind Dan Shak callten und der Big Blind David Nowakowski checkte. Der Flop brachte K [key:card_clubs] Q [key:card_hearts] 8 [key:card_hearts] und Bell setzte 20,000. Alle seine Gegner bis auf Shak callten und am Turn kam der J [key:card_diamonds]. Altbregin setzte 110,000, Bell und Nowakowski foldeten. Altbregin zeigte A [key:card_hearts] 10 [key:card_spades] 8 [key:card_diamonds] 2 [key:card_spades] und damit die Nut Straight, Gubitz hatte vier niedrige Karten und erhielt ein Preisgeld von USD 14,455.

Das Ergebnis:
1. Chris Bell USD 327,040
2. Dan Shak USD 202,142
3. Dave Ulliott USD 150,925
4. Joe Ritzie USD 113,444
5. Erik Seidel USD 85,800
6. Leif Force USD 65,311
7. Rob Hollink USD 50,014
8. Perry Green USD 38,549
9. Jeremy Harkin USD 29,886
10. David Nowakowski USD 23,318