WSOP 2010: Joshua Tieman gewinnt Event #6

Von Lilly Wolf

Die verbliebenen sechs Spieler starteten gestern am Finaltisch des USD 5.000 No Limit Holdem Shootout WSOP Turniers. Der erfahrendste Spieler am Tisch, der Brite Neil Channing schaffte es dann auch ins Heads-up gegen Joshua Tieman.

Bildquelle: PokerNews.com
Bildquelle: PokerNews.com
In der finalen Hand raiste Tieman mit A [key:card_hearts] J [key:card_clubs], Channing ging mit A [key:card_spades] 7 [key:card_hearts] All in und Tieman callte. Der Flop brachte K [key:card_spades] 10 [key:card_clubs] 4 [key:card_clubs], Turn 10 [key:card_diamonds] und River Q [key:card_hearts]. Damit schrammte der englische Profi knapp an seinem ersten Bracelet vorbei. Joshua Tieman gewinnt und holt USD 441.692.

Er setzte sich gegen ein überaus prominent besetztes Starterfeld durch, in dem sich unter anderem auch Phil Hellmuth, Tony G., Tom Dwan und Phil Ivey befanden.

Das Ergebnis:
1. Joshua Tieman – 441,692
2. Neil Channing – 273,153
3. Stuart Rutter – 179,617
4. Joseph Elpayaa – 125,387
5. Nicolas Levi – 92,543
6. Brent Hanks – 71,998
7. Cary Katz – 16,607
8. Danny Estes – 16,607
9. Julien Nuijten – 16,607
10. Benjamin May – 16,60