PokerNews Profil: EPT Siegerin Liv Boeree

Von Georg Steiner

Zu Beginn ihrer Pokerkarriere wurde die ehemalige TV-Moderatorin ob ihrer Poker Ambitionen noch belächelt. Spätestens seit ihrem Sieg bei der European Poker Tour – EPT San Remo lacht niemand mehr. Liv Boeree hat den Sprung in die europäische Poker Elite endgültig geschafft.

Liv Boeree (Bildquelle: PokerNews.com)
Liv Boeree (Bildquelle: PokerNews.com)
Liv wurde 1984 in Kent geboren und studierte vor ihrem Umzug nach London an der Universität von Manchester Astrophysik. Als Teilnehmerin in der Reality TV-Show „Ultimatebet.com Showdown“ kam sie mit der Pokerszene in Berühung und begann nach Ende der Show professionell zu spielen. Einer ihrer ersten Coaches war Phil Hellmuth. Als Host einiger Poker Shows und Kolumnistin des „Bluff Magazines“ konnte sie rasch entsprechende Kontakte knüpfen.

Mit ihrem Sieg beim Ladbroks European Poker Ladies Championship sorgte sie erstmals für Aufsehen. Weitere kleine Erfolge konnte sie bei den Aussie Millions und der World Poker Classic in Las Vegas feiern.

Bei der EPT Monte Carlo gewann Liv das Super Satellite zum High Roller Event und streifte weitere USD 34.000 ein. Doch all die kleinen Erfolge bereiteten lediglich den Boden für ihren ganz großen persönlichen Triumpf auf. Mit einem Preisgeld von fast USD 1,7 Mio. holte Liv Boeree bei der EPT in San Remo den größten Pot den jemals eine Frau im Poker bisher gewonnen hatte. Während sie ein relativ unauffälliges Turnier gespielte hatte, schlug erst am Final Table ihre große Stunde. Sie besiegte Jakob Carlson im Head up und steht nun am Zenit ihrer Poker Karriere.

Liv, die privat Heavy Metal über alles liebt und schon mal headbangend ihre Gegner am Tisch irritiert, heißt eigentlich Olivia und modelt hin und wieder für Pokerzeitschriften sowie für das Maxim.