Das PokerNews Profil: Harry Casagrande

Von Lisa Horn

(Bildquelle: PokerNews.com)
(Bildquelle: PokerNews.com)
Der Linzer Pokerspieler Harry Casagrande ist ein begeisterter Turnierspieler, Österreich heißt sein bevorzugtes „Jagdrevier“ und Stress lässt er sich von niemandem machen.

Die Pflicht mit der Kür verbinden, das ist doch mal ein guter Vorsatz und den kann Harry Casagrande mit der Wahl seiner Turnier-Plätze sehr oft gut verbinden. Denn österreichische Turnierveranstaltungen haben es ihm angetan. Wenngleich er auch bei internationalen Events anzutreffen ist. Aber wenn man viele Stunden am Turniertisch spielt, wird die knappe Freizeit wie ein Kleinod gepflegt und Harry Casagrande findet es einfach in Österreich schön. Die Turnierorganisation ist toll, die Unterkünfte, die Landschaft – es ist die Summe aller Dinge, die Casagrande an österreichischen Turnieren so mag.

Auch wir finden das schön und wollen seine Erfolge einmal unter die Lupe nehmen. Er hat schon beim Vienna Spring Festival, den Austrian Masters, der Wörthersee Trophy, dem Bodensee Poker Championship, der Winter Challenge und Poker Masters in Seefeld, den Barcelona Open, den Bregenz Open, der Poker EM in Baden, der CAPT Graz, den St.Maarten Open auf den Antillen und dem Blue Danube Championship in Linz gewonnen – noch Fragen?

Von seinen Siegen mal abgesehen gibt es viele Top-Ten Platzierungen die auch gut die Taschen füllen. Mehr als € 700.000,- werden als Gesamtsumme kolportiert.

Dieser Mann hat viel Turnier-Erfahrung in den letzten Jahren sammeln können und die setzt er gekonnt ein. Geduld ist für Casagrande hierbei der entscheidende Faktor – ohne die wird man schnell zum Glücksritter und nicht Pokerspieler. Deshalb findet er, sollten Turniere auch nicht länger als 3-4 Tage dauern, denn dann wird das Sitzfleisch müde und die Konzentration schwächelt.

Eigentlich kommt Casagrande, wie viele Poker-Profis, vom Schach und Backgammon. Doch diese Spiele können kaum ein Leben finanzieren, außer man heißt Garri Kasparow, Viswanathan Anand oder Wladimir Kramnik. Dann schon lieber Poker…in letzter Zeit besonders gerne auf TrickyPlay.net, ein Online-Pokerroom aus dem Entraction Netzwerk. Und den mag Casagrande sehr gerne – weil er in Europa ist und er ihn übersichtlich findet.

Seine Erfahrung gibt der Poker-Profi auch gerne an Andere weiter, so auch bei „Tisch 8“ der Poker-Sendung des ORF, da war Casagrande bei der ersten Staffel im November/Dezember 2009 ein „Experten Joker“ den die Promis in hilflosen Momenten um Rat und vor allem auch Tat fragen konnten. Wenn Harry Casagrande mal nicht am Pokertisch sitzt, dann verbringt er am liebsten mit seiner Familie samt Hund seine Freizeit, denn Poker ist nicht alles im Leben…