Main Event Tag 2a der 2009 World Series Of Poker: Eric Cloutier geht als Chipleader hervor

Von Lilly Wolf

Eric Cloutier (Bildquelle: PokerNews.com)
Eric Cloutier (Bildquelle: PokerNews.com)
1.989 Spieler gingen heute Nacht an den Start von Tag 2a der USD 10.000 No Limit Hold’em World Championship der 2009 WSOP. Darunter Billy „The Croc“ Argyros, Gavin Smith, Jennifer Tilly, Berry Johnston, Alex Kravchenko, Dragan Galic, Greg Raymer, Jason Alexander, Chris Ferguson, Roland de Wolf, Gus Hansen, Vitaly Lunkin, Greg Mueller, Sandra Naujoks, Sorel Mizzi, Amarillo Slim, Tony G und Katja Thater.

Auf einem Flop von K [key:card_clubs] Q [key:card_spades] 3 [key:card_diamonds] spielte Norman Gautron und Gus Hansen callte. Am Turn kam die 10 [key:card_diamonds] und Gautron spielte erneut an. Hansen raiste und Gautron ging All-In. Hansen callte mit A J für die Broadway Straight. Gautron hielt Pocket Dreier für den Drilling. Am River kam der K [key:card_diamonds] und dies bedeutete das Aus für Gus Hansen.

Sandra Naujoks startete mit ca. 76,000 Chips in den Tag 2a. Ihre letzten Chips – 13,025 – setzte sie preflop auf A [key:card_hearts] K [key:card_diamonds]. Ein Gegner callte mit Q [key:card_hearts] Q [key:card_clubs] und erhielt prompt eine dritte Dame am Flop von 6 [key:card_spades] 8 [key:card_clubs] Q [key:card_diamonds]. Die 2009 WSOP ist damit für die EPT Gewinnerin gelaufen.

Johnny Chan’s 2009 Main Event endet ebenfalls am Tag 2a. Er war am Big Blind während alle bis zum Small Blind Matthew Woodward foldeten. Woodward limpte nd callte das All-In Raise des Shortstacks auf 6,000. Chan zeigte A [key:card_hearts] 4 [key:card_diamonds] und Woodward 9 [key:card_hearts] 9 [key:card_diamonds]. Das Board war 8 [key:card_hearts] K [key:card_hearts] Q [key:card_spades] 10 [key:card_clubs] Q [key:card_clubs] und somit verabschiedetet sich Chan.

Brian Townsend schob seine letzten Chips mit Q [key:card_clubs] 9 [key:card_clubs] preflop in die Mitte. Sein Gegner hatte jedoch Pocket Buben und das Board von A [key:card_diamonds] 10 [key:card_diamonds] 3 [key:card_diamonds] J [key:card_spades] X half ihm nicht.

Nach einem Flop von 8 [key:card_spades] 7 [key:card_spades] 6 [key:card_clubs] ging Jennifer Tilly mit 8 [key:card_diamonds] 6 [key:card_diamonds] all in, ihr Gegner hatte 9 [key:card_hearts] 9 [key:card_clubs]. Der Turn brachte die Q [key:card_spades], doch mit dem River 7 [key:card_hearts] kam das Aus für Tilly. Ihr Freund Phil Laak folgte ihr kurze Zeit später. Phil Laak ging mit Q [key:card_hearts] 9 [key:card_hearts] All-In und wurde von 8 [key:card_clubs] 8 [key:card_spades] gecallt. Am Board tauchte keine Hilfe mehr auf und Phil schied aus.

Barry Greenstein schob seine letzten 10,825 preflop in den Pot und zwar mit J [key:card_clubs] J [key:card_hearts], aber er lief in Eric Tomberlin’s K [key:card_hearts] K [key:card_spades]. Am Board kam 10 [key:card_spades] 6 [key:card_spades] 4 [key:card_clubs] 10 [key:card_hearts] Q [key:card_spades] und Barry Greenstein ist Geschichte beim Main Event 2009.

Aus für Tony G: bei einem Board mit A [key:card_spades] 5 [key:card_spades] A [key:card_clubs] 7 [key:card_diamonds] J [key:card_spades] ist er All-In und wird von einem Spieler mit A [key:card_hearts] J [key:card_clubs] gecallt. Tony muckte und verabschiedete sich.

Auch Mike Matusow musste sich auch vom Turnier verabschieden. Er hatte noch 6,000 Chips und ging mit diesen mit K [key:card_hearts] Q [key:card_spades] all in, sein Gegner hatte K [key:card_clubs] K [key:card_diamonds]. Nach seiner Eliminierung meinte Matusow zu Greg Mueller: „Das war die beste Hand, die ich heute bekommen hatte.“

Eine weitere Eliminierung an Tag 2a ist Gavin Smith. Er war preflop mit einem Paar Achter gegen A [key:card_hearts] Q [key:card_hearts] all in. Das Board war 7 [key:card_hearts] 6 [key:card_hearts] 5 [key:card_clubs] 7 [key:card_clubs] J [key:card_diamonds] und das wars für Smith bei der 2009 WSOP.

Die lebende Pokerlegende ist auch nicht mehr dabei. Amarillo Slim Preston versuchte mit der Hand 8 9 seinen Gegner aus dem Pot zu bekommen, doch dieser callte mit Pocket Neuner. Die Neuner hielten und Slim musste sich von der 2009 World Series of Poker verabschieden.

Dewey Tomko ging preflop mit seinen letzten 17,000 all in und das Small Blind callte. Tomko hatte A [key:card_hearts] J [key:card_hearts] und sein Gegner 9 [key:card_clubs] 9 [key:card_hearts]. Sein Gegner floppte das Set bei einem Board von 9 [key:card_diamonds] 6 [key:card_spades] 3 [key:card_diamonds] J [key:card_spades] 8 [key:card_diamonds] und Tomko musste sich vom Turnier verabschieden.

Juha Helppi wachte mit einem Pocket Königen auf, er ging preflop damit all in. Unglücklicherweise hielt Eric Cloutier das Assen Paar in der Hand. Das Board brachte keine Hilfe für Helppi und Cloutier’s Assen hielten. Dies bedeutete Helppi’s Aus in dem Turnier.

Den Turniertag positiv verbuchen kann Eric Cloutier welcher mit einem Stack von 384,000 den Tag beendet. Sieben weitere Spieler brachen ebenfalls die 300,000 Chipgrenze, wie Ed Perry, Brandon Demes und Greg „FBT“ Mueller.

Der Tag ist unter anderen für folgende Poker Pros zu Ende: Gavin Smith, Amarillo Slim Preston, Mike Matusow, Dewey Tomko, Gus Hansen, Sandra Naujoks, Phil Laak und Jennifer Tilley, Tony G. und Barry Greenstein. Sie werden nicht an Tag 3 antreten.