Das PokerNews Profil: Yevgeniy Timoshenko

Von Nicole Gordon

Yevgeniy Timoshenko (Bildquelle: PokerNews.com)
Yevgeniy Timoshenko (Bildquelle: PokerNews.com)
Bei der wichtigsten Nacht in seiner noch jungen Spielerkarriere, war er schon vorher so gekleidet, als wüsste er, daß er das Event gewinnen würde. Er trug einen feinen Nadelstreifenanzug und die Haare lagen einfach perfekt. Er kam an den Final Table der 2009 WPT Championchips mit einem 2:1 Chiplead gegenüber seinem nächsten Konkurrenten und saß am TV-Table, als hätte er nie in seinem Leben etwas anderes getan. Das USD 25.000 Main Event im Rahmen der Bellagio Five Star World Classic war zwar das größte Event, an welchem Timoshenko jemals teilgenommen hatte, aber seine Einnahmen durch Online Poker betrugen zu diesem Zeitpunkt bereits über 1 Millionen Dollar und die Gewinne beim Live Play hatten die Millionengrenze ebenfalls schon überschritten – und alles noch vor seinem 21 Geburtstag.

Yevgeniy Timoshenko wurde 1988 in der Ukraine geboren Im Alter von 10 Jahren, wanderte er mit seiner Familie in die USA aus und siedelte sich in Mukilteo/Washington an. Als Timoshenko 16 Jahre alt war, gewann Raymer das WSOP 2004 Main Event und katapultierte Poker in das allgemeine öffentliche Interesse. Timoshenko war von dem, was er im TV sah fasziniert und begann an den Spielgeldtischen bei Yahoo Poker zu spielen. Danach eröffnete er einen Account bei Ultimat Bet, wo er sich als “Play Money Shark“ betätigte und die Spielgeld MTT und SnG’s dominierte. Timoshenko erspielte so viele Frequent Player Points, um damit an den “Ultimate Points“ Ring Game Spieltischen spielen zu können, wobei er mit Stud begann und später zu Limit Holdem wechselte. Schließlich gewann er ein Freeroll, was im einen unglaublichen Gewinn in Höhe von 6 USD einbrachte. Timoshenko nahm das Geld und spielte damit ein Small Buy-In MTT, wobei er dabei USD 300 gewann. Mit diesem Startkapital spielte er Limit Holdem Ring Games und sein Bankroll wuchs unglaublich schnell, so daß er schon bald an den USD 10/USD 20 und USD 15/USD 30 LHE Spieltischen bei PartyPoker zu finden war. Er informierte sich in Pokerforen über das Game, postete seine Hände und verbesserte seinen Spielstil.

Schrittweise entwickelte sich Timoshenko zum No Limit Holdem Multi Table Turnier Spezialisten. Er spielte unter dem Screen-Name “Jovial Gent“ bei PokerStars und gewann dort das tägliche USD 100 Rebuy (Preisgeld über USD 30.000), das “Sunday USD 200 Rebuy (Preisgeld USD 60.000) und schaffte es bei der Sunday Million bis an den Final Table (Platz 5 – Preisgeld USD 59.000). Am 26. November 2006 besiegte er Jon “apestlyes“ Van Fleet im Heads-Up bei der USD 500 Buy-In Version der Sunday Million (Preisgeld USD 250.000). Danach gewann er bei Bodog das Sunday USD 100K, die Full Tilt USD 1K Monday und saß bei Ultimate Bet am Final Table der Sunday USD 100K und der Sunday USD 200K, bei Full Tilt Poker schaffte er es beim USD 1K Monday Event ebenfalls bis zum Final Table. In Jahr 2008 hatte Timoshenko bereits über USD 1.000.000 bei Online Turnieren gewonnen.

Im Alter von 19 Jahren begann Timoshenko mit seiner Karriere bei den großen Live Events des Jahres 2007. Sein erster Erfolg bei einem Live-Turnier, war natürlich gleich ein erster Platz – er gewann das EUR 1000 NLHE Side Event bei de 2007 Paddy Power Irish Open in Dublin (Preisgeld USD 166.000). Von Irland reiste er nach Frankreich, wo er beim EUR 4000 No Limit Event im Rahmen der Paris Open am Final Table saß (Preisgeld USD 27.445). Im darauf folgenden Januar war er in Melbourne/Australien, wo er an den Aussie Millions 2008 teilnahm. Er schaffte es zwei Mal bis an den Final Table und zwar beim USD 1.000 No Limit Holdem Preliminary Event (Platz 6) und beim USD 3000 Two Card Manila Championship Event, bei welchem er den 3. Platz belegte, obwohl er eigentlich keine Ahnung von dieser Pokervariante hatte.

Motiviert durch seine Erfolge in Europa und Australien, machte er sich daran den nächsten Kontinent zu erobern und nahm am USD 5.000 Main Event beim Asien Poker Tour Stop in Macao teil, welches er letztendlich gewann (Preisgeld USD 500.000). Nur zwei Wochen später reiste er schon wieder um die halbe Welt und nahm in Spanien an der EPT Barcelona Open teil, wo er beim EUR 2.000 NLHE Side Event den 2. Platz belegte (Preisgeld USD 134.000). Danach reiste er nach London um an der WSOP-E teilzunehmen. Beim GBP 1.500 NLHE Event schaffte er es bis an den Final Table, an welchem auch sein guter Freund Adam Junglen saß. Junglen wurde sechster und Timoshenko belegte den 3. Platz (Preisgeld USD 100.000).

Aber das Beste kam erst noch für Timoshenko. Nur zwei Monate und zwei Wochen nachdem er 21 Jahre alt geworden war, nahm er am USD 25.000 WPT World Championship Event im Bellagio teil. Timoshenko dominierte am Final Table und überrollte seine Gegenspieler auf dem Weg zum Sieg. Für seine Leistung erhielt er ein Preisgeld von über USD 2,1 Millionen Dollar und gehörte somit ebenso zu den WPT Champions, wie David Chiu, Carlos Mortensen, Joe Bartholdi, Tuan Le, Martin de Knjiff und Alan Goehring.

Aktuell findet man Timoshenko oft an den High-Stakes NLHE und PLO Cash Game Spieltischen bei Full Tilt Poker, wo er unter dem Screen-Name “bballer88” spielt. Er wohnt immer noch in Mukilteo/Washington.