Porträt: Rino Mathis

Von Lisa Horn

Er zählt zu den wichtigsten Schweizer Poker Profis – Rino Mathis. Der 36-Jährige konnte nicht nur erfolgreich bei der WSOP abcashen, sondern ist auch gern gesehener Gast bei den wichtigsten Turnieren in Österreich, der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden.

Rino Mathis (Bildquelle: PokerNews.com)
Rino Mathis (Bildquelle: PokerNews.com)
Rino Mathis wuchs im beschaulichen Männedorf an der „goldenen Küste“ des Zürichsee auf. Seine Spielleidenschaft hat ein Lehrer in ihm geweckt. Aber es war nicht Poker, sondern Schach. Mathis ist nicht der einzige Poker Profi, der mit Schach begonnen hat. Aber so ganz wollte es mit dem Schach spielen nicht klappen, daher schwenkte er zunächst auf Backgammon um.

Über das Backgammon-Spiel kam er zum Pokern, anfangs nur in Limit Partien, erschlossen sich ihm bald die Vorteile der No Limit Variante. Trotzdem spielt er immer wieder gerne Limit Partien und gilt dabei als gefährlicher Gegner. Beruflich war das Pokerspielen bis dahin aber kein Thema, der Informatiker spielte nur in der Freizeit.

Erst die 9/11 Terrorkatastrophe in New York sollte sein Leben ändern: „An diesem Tag ist mir bewusst geworden, wie wenig wert das Leben eigentlich ist. Da habe ich beschlossen, mein eigenes Leben viel mehr zu genießen, das zu machen, was mir Spaß macht“. Und so wurde aus Rino Mathis dem Informatiker, Rino Mathis der Poker Profi.

Trotzdem das Leben als Pokerspieler ein „up“ und „down“ ist – Mathis ein Familienmensch, versucht viel Zeit mit seiner Frau und den zwei Kindern zu verbringen. Im letzten halben Jahr, hat er sich wenig im Turnierzirkus blicken lassen, was seine bisherigen Erfolge aber nicht schmälert: 2008 Gewinner der CAPT in Bregenz, im Jahr zuvor Sieger bei der Wörthersee Trophy in Velden, bei der CAPT in Salzburg und dem Spring Poker Festival 2008 unter den Top 10 und ein 18.Platz beim WSOP Pot Limit Omaha Event 2008. Fürs „Stockerl“ bei einem internationalen Turnier hat es noch nicht gereicht. Dennoch wäre Rino Mathis reif einen Titel zu holen. Der besonnene Denker hätte die besten charakterlichen und strategischen Voraussetzungen.