EPT Monte Carlo Tag 1b – Sandra Naujoks unter den Chipleadern – ISA-GUIDE.de

EPT Monte Carlo Tag 1b – Sandra Naujoks unter den Chipleadern

Von Lilly Wolf

539 Spieler gingen im Sternensaal des Monte Carlo Bay Hotel in Monte Carlo an den Start von Tag 1b des PokerStars EPT Grand Finals. Darunter Sandra Naujoks, Boris Becker, Johannes Strassmann, Sebastain Ruthenberg, Florian Langmann, Jan Heitmann, George Danzer, Benjamin Kang, Katja Thater, Vanessa Rousso, Vicky Coren, Isabelle Mercier, Bertrand Grospellier, Joe Hachem, Phil Laak, Dave Ulliott und auch Turnierdirektor Thomas Lamatsch nahm diesmal am Turniertisch Platz.

Der junge Engländer Andrew Feldmann hat bereits im ersten Blindlevel Rapstar Nelly aus dem Turnier geworfen.
Ein Spieler auf UTG raiste und Feldman callte mit A [key:card_spades] K [key:card_clubs]. Ein looser Spieler erhöhte auf 1,200 und Feldman, Nelly und ein dritter Spieler callten. Am Flop kam A 5 [key:card_clubs] 2 [key:card_clubs] und alle Spieler checkten bis zu Nelly, der 5,000 spielte. Alle weiteren Spieler bis auf Feldman verloren das Interesse an dieser Hand und foldeten. Feldman erhöhte auf 15,000 und Nelly callte sofort. Am Turn kam die 3 [key:card_clubs] und Nelly ging All-In. Feldman callte und Nelly zeigte A [key:card_diamonds] 10 [key:card_hearts], und mit der 8 [key:card_hearts] am River war das Turnier für den Rapper gelaufen.

Evelyn Ng setzte ihren ganzen Stack bei einem Board mit 2 [key:card_hearts] 10 [key:card_hearts] 10 [key:card_clubs] 5 [key:card_diamonds] und wurde gecallt. Ng hatte 7 [key:card_hearts] 7 [key:card_diamonds], doch ihr Gegner zeigte A [key:card_spades] 10 [key:card_diamonds]. Die 3 [key:card_diamonds] am River änderte nichts für Ng und sie verließ den Tisch mit der Anmerkung „Nice Hand“.

Der ehemalige Grand Final Champion Gavin Griffin musste sich ebenfalls an Tag 1b geschlagen geben. Er setzte seine Chips bei einem Board mit 7 [key:card_clubs] Q [key:card_hearts] 6 [key:card_spades] K [key:card_diamonds] 9 [key:card_diamonds] und sein Gegner Ami Baren überlegte eine Weile bevor er mit 9 [key:card_hearts] 9 [key:card_clubs] callte. Griffin zeigte mit 7 [key:card_spades] 7 [key:card_diamonds] das kleinere Paar und beendete den Turniertag.

Aus für den Devilfish: Drei Spieler sahen den Flop mit 6 [key:card_spades] 9 [key:card_hearts] 8 [key:card_hearts] und Rory Matthews spielte 1,700 und Dag Palovic raiste auf 4,500. Devilfish überlegte und entschied sich seine restlichen 9,375 in die Mitte zu schieben. Matthews passte und Palovic überlegte eine Weile und sagte: „Eigentlich wollte ich den Pot stehlen – ich calle.“

Devilfish: Q [key:card_hearts] K [key:card_hearts]
Palovic: J [key:card_hearts] 10 [key:card_hearts]

Turn und River brachten mit A [key:card_diamonds] und J [key:card_clubs] das Aus für Dave „Devilfish“ Ulliott.

Auch für Gus Hansen war sein erster Spieltag der EPT Monte Carlo sein letzter. Hansen überlegte sehr lange bevor er das All-Iin seines Gegners am Turn eines Boards mit A A 6 4 callte. Hansen hatte weniger Chips und hielt A [key:card_hearts] 3 [key:card_hearts], doch sein Gegner hatte 6 [key:card_diamonds] 6 [key:card_hearts]. Der River brachte eine 10 und damit das Turnierende für den Dänen.

312 Spieler werden morgen in den Tag 2 starten, darunter Ami Barere mit 205.000 an Chips als Chipleader. Gefolgt von Dag Palovic mit 178.000 und Steeve Berdah mit 165.000 an Chips. Auch Sandra Naujoks, Yevgeniy Timoshenko, Johannes Strassmann und Andy Bloch werden mit einem respektablen Chipstack in den Tag 2 gehen.

Die Top Ten Chipcounts nach Tag 2:

1. Ami Barer, 205.000
2. Dag Palovic, 178.000
3. Steeve Berdah, 165.000
4. Sam Chartier, 140.000
5. Jean Luc Bengoigui, 139.000
6. Yevgeniy Timoshenko
7. Sandra Naujoks, 104.000
8. Johannes Strassmann, 100.000
9. Noah Schwartz, 88.000
10. Andy Bloch, 82.000