Zwei neue Gesichter im Kreis der „Friends of FullTiltPoker.net“ – ISA-GUIDE.de

Zwei neue Gesichter im Kreis der „Friends of FullTiltPoker.net“

München, 15.04.2009 – FullTiltPoker.net freut sich über zwei Neuzugänge im erlesenen, internationalen Kreis der „Friends of FullTiltPoker.net“. Niklas Heinecker, auch bekannt als „Ragen“ und Maxi Müller, eine der jüngsten weiblichen Pokerspielerinnen, erweitern den erlesenen Kreis auf nun 16 Pokerspezialisten. Zu ihnen gehören TV-Kommentatoren, Verfasser von Drehbüchern, Autoren und Hobbyspieler. Jeder von ihnen hat seine persönliche Verbindung zu Poker. Mit Niklas Heinecker und Maxi Müller holt sich FullTiltPoker.net erstmals zwei sehr junge, herausragende Talente ins Boot der „Friends of FullTiltPoker.net“.

Über Niklas „Ragen“ Heinecker

Niklas Heinecker
Niklas Heinecker
Der 24-Jährige startete seine Pokerkarriere vor vier Jahren als „passiver Spieler ohne jede Strategie“, wie er selbst von sich sagt. Der in Marburg lebende Student begriff jedoch schnell, dass zum erfolgreichen Poker mehr gehört. So begann er Ende 2005 seinen Spielstil zu perfektionieren und feilte an seiner Pokerstrategie. Niklas arbeitete sich Stück für Stück in die höheren Limits und entwickelte sich stetig weiter zu einem strategisch erfolgreichen Spieler. Nach anderthalb Jahren intensivem Training nahm er an der German Open in London und dem Wiener Spring Poker Festival teil. Sein Traum jedoch war die World Series of Poker, an der er dann im Jahr 2007 erstmalig teilnahm. Hier sollten sich seine Vorbereitungen auszahlen, und so belegte er den 80. Platz im USD 10.000 No Limit Hold’em Championship Event – das war sein bisher größter Erfolg. Über das Pokern hinaus studiert der gebürtige Hamburger Wirtschaftsmathematik in Marburg.

Über Maxi „Moxl“ Müller

Maxi Müller
Maxi Müller
Die in Berlin lebende Maxi Müller spielt seit über drei Jahren Poker und ist mit ihren 24 Jahren eine der jüngsten Profispielerinnen, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Ihre Leidenschaft für das Pokerspiel entdeckte sie durch einen Freund, der im Jahr 2005 eine Online-Pokerschule gründete. Durch regelmäßige Besuche in den Casinos von Berlin und Hamburg schärfte Maxi ihr Spiel in der Disziplin „fixed Limit Hold’em“. Schnell hatte sich das Pokern vom Hobby zu einer Leidenschaft entwickelt. Denn Poker stellt für die junge Spielerin eine Herausforderung ihrer taktischen, mathematischen und psychologischen Fähigkeiten dar. Im Jahr 2007 legte „Moxl“ ihr Studium „Wirtschaftsingenieurwesen“ auf Eis und widmet sich seitdem ausschließlich dem Pokerspiel. Als „Private Coach“ gibt sie Anfängern und Fortgeschrittenen Tipps und Ratschläge, parallel teilt sie diese auch mit anderen und schreibt für diverse Pokerseiten. Beim Live-Poker konnte man Maxi Müller bisher auf Turnieren wie dem CCC Spring Poker Festival 2007, den German Open in London, der Deutschen Meisterschaft und auch der World Series of Poker antreffen.